BRD aktuell: »Tonnenweise Gammelfleisch«

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Wieder einmal, muss man sagen. Manchmal sind es Transporter, die ohne Kühlung unterwegs sind oder die Imbissbuden selbst, die auffallen.

Diesmal hat es einen Produzenten getroffen, der die »leckeren« Spieße herstellt. Die Polizei musste einen Neuköllner Fleischzerlegungsbetrieb stilllegen, nachdem sie drei Tonnen Ekel-Fleisch sichergestellt hatte. Wie die BZ weiter berichtete, gab es »verdreckte Fußböden und Arbeitsflächen, tonnenweise Gammelfleisch und nicht einmal eine Zulassung« zu beanstanden.

Nebenbei wurde eine steuerlich nicht angemeldete Bulldogge gefunden, gegen den Betreiber lag außerdem zudem ein offener Haftbefehl wegen einer nicht bezahlten Geldstrafe vor. Zumindest die konnte er bezahlen.

Von einer Weiterverfolgung bereits ausgelieferter Ware war in dem Beitrag nichts zu lesen – da kann man den Gourmets nur »Guten Appetit« wünschen! (sp)

(Symbolbild)

Nach dieser Einstimmung folgt unsere Sammlung polizeilicher Meldungen:

SEXUELLE ANGRIFFE:

► Ein 20-Jähriger wurde „im September diesen Jahres“ zum Opfer „einer schweren Vergewaltigung“! „Wetzlar: Nach einer schweren Vergewaltigung im September diesen Jahres … zum Nachteil eines 20-jährigen Mannes, klickten gestern Morgen“, am Dienstag, dem 23.11.2021, „die Handschellen. … Ermittlungen … Hinweise auf einen 26-jährigen … Haftbefehl … gegen den derzeit in Offenbach am Main wohnhaften … Der 26-Jährige wurde gestern Morgen (23.11.2021) in einer Gemeinschaftsunterkunft … festgenommen. Der dringend Tatverdächtige sitzt derzeit in einer hessischen Justizvollzugsanstalt ein.“

Täter: „… einen … Somalier.“

Quelle: Polizeibericht „POL-LDK: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Wetzlar und der Polizeidirektion Lahn-Dill Wetzlar: Kriminalpolizei nimmt 26-Jährigen nach schwerer Vergewaltigung in Wetzlar fest“ vom 24.11.2021.

► Eine 16-Jährige erlitt am „heutigen Abend“, dem 25.11.2021, einem Donnerstag, „gegen 21:10 Uhr … im Fuldataler Ortsteil Ihringshausen“ eine versuchte Vergewaltigung! „… kam es … zu einer versuchten Vergewaltigung … Die Jugendliche war gerade auf dem Weg nach Hause, als sie … plötzlich Schritte hinter sich wahrnahm. Als sie sich umdrehen wollte, befand sich der Täter bereits neben ihr, legte den Arm um sie und zog sie zu Boden. Im Anschluss legte er sich auf die 16-jährige und versuchte, sie zu entkleiden. Da die 16-jährige sich mit aller Kraft wehrte und laut um Hilfe schrie, wurden Anwohner auf das Tatgeschehen aufmerksam und schauten an den Fenstern. Als der Täter dies wiederum wahrnahm, ließ er von seinem Opfer ab, sprang auf und rannte … davon. … Ermittlungen …“

Täter: „…, dunkler Teint, südeuropäisches bzw. nordafrikanisches Erscheinungsbild, …“

Quelle: Polizeibericht „POL-KS: Fuldatal-Ihringshausen (Landkreis Kassel): Versuchte Vergewaltigung – Polizei sucht Zeugen“ vom 25.11.2021.

Weiterführende Informationen:

BRD aktuell: Fast 20.000 Messerangriffe in einem Jahr

Görlitz: Zoll zieht erneut Gammelfleisch aus dem Verkehr

► Eine 18-Jährige wurde um „23:30 Uhr“ in „Hamburg-Billstedt, … am späten Dienstagabend“, dem 23.11.2021, „in … sexueller Absicht … attackiert“! „In Billstedt hat ein … Täter … in … sexueller Absicht eine junge Frau attackiert. … war die 18-jährige Frau zu Fuß auf dem Heimweg und war bereits kurz vor Erreichen ihrer Wohnanschrift von dem Täter attackiert worden. Dieser … sich ihr von hinten genähert und sie festgehalten und zu entkleiden versucht … Der jungen Frau gelang die Flucht nach Hause, der Unbekannte verfolgte sie aber noch bis ins Treppenhaus. Nachdem auf ihre Schreie zwei Freundinnen zu Hilfe gekommen waren, flüchtete der Täter mit einem Begleiter … der Täter und sein Begleiter … Fachdienststelle für Sexualdelikte (LKA 42) … Ermittlungen …“

2 Täter: „… nordafrikanisches Erscheinungsbild, evtl. marokkanischen, ägyptischen oder tunesischen Hintergrunds …“

Quelle: Polizeibericht „POL-HH: 211125-1. Zeugenaufruf nach mutmaßlichem Sexualdelikt in Hamburg-Billstedt“ vom 25.11.2021.

Weiterführende Informationen:

BRD aktuell: Die Schlepper sind unter uns

Einwanderung: Sozialgericht öffnet weitere Schleuse

FDP will ebenfalls Masseneinwanderung

► Eine 20-Jährige wurde in Mönchengladbach „am Sonntagmorgen (28. November), um 05.45 Uhr, … sexuell belästigt“! „Ein Jugendlicher (16) belästigte eine junge Frau (20) … im Hauptbahnhof Mönchengladbach. Als sie sich entfernte, folgte er ihr. Im Personentunnel trafen sie auf eine Streife der Bundespolizei. Der 16-Jährige begleitete die Beamten auf die Dienststelle.

Völlig aufgelöst sprach die 20-jährige Deutsche zwei Bundespolizisten … an und berichtete, dass sie soeben sexuell belästigt wurde. Der 16-jährige Somalier … die junge Frau am Arm festgehalten und sie gefragt, ob sie ihn oral befriedigen könne und … sich dabei in seinen Schritt gegriffen. Sie verneinte jegliche Handlungen, riss sich los und entfernte sich von ihm. Er folgte ihr bis in den Personentunnel, wo sie auf die Bundespolizisten trafen. Die Geschädigte konnte nach ihren Schilderungen den Ereignisort verlassen. … Tatverdächtigen … Zur Sache äußern wollte er sich nicht. … Nach dem Tatvorwurf der sexuellen Belästigung wurde der 16-Jährige von der Wache entlassen“, damit er weiter Verbrechen begehen und z.B. Frauen sexuell angreifen kann.

Täter: „Der … Somalier …“

Quelle: Polizeibericht „BPOL NRW: Sexuelle Belästigung im Mönchengladbacher Hauptbahnhof“ vom 29.11.2021.

VERSUCHTES TÖTUNGSDELIKT:

► Ein 29-Jähriger wurde in Osnabrück am „Freitagmittag“, dem 19.11.2021, „gegen 13.40 Uhr, … durch Stichverletzungen mit einem Messer schwer verletzt und schwebte zunächst in Lebensgefahr“! „…, kam es … zu einem versuchten Tötungsdelikt. In einem Stadtbus … kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen dem späteren männlichen Opfer und einer mehrköpfigen männlichen Personengruppe. Grund dafür war zu laute Musik, die von der Männergruppe abgespielt wurde. … stiegen alle Männer aus dem Bus aus und es kam … zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Personen. … Dabei wurde ein 29-jähriger Mann durch Stichverletzungen mit einem Messer schwer verletzt und schwebte zunächst in Lebensgefahr. Die Täter flüchteten anschließend … Ermittlungen … ein 16-jähriger Beschuldigter … ermittelt … Aufgrund des dringenden Tatverdachts … Untersuchungshaft gegen den Jugendlichen … Mittlerweile schwebt das Opfer nicht mehr in Lebensgefahr.“

Tätergruppe: „Alle Täter … südländisches Erscheinungsbild …“

Quelle: Polizeibericht „POL-OS: Osnabrück: Versuchtes Tötungsdelikt – Zeugen gesucht gemeinsame Presserklärung von Staatsanwaltschaft und Polizei Osnabrück“ vom 22.11.2021.

VOLLENDETES TÖTUNGSDELIKT:

► „Ein 37-Jähriger“ wurde in Mössingen „am Sonntagabend“, dem 21.11.2021, gegen 22.20 Uhr „im Verlauf einer familiären Auseinandersetzung so schwer verletzt, dass er wenig später verstarb“! „… durch Hilferufe aufmerksam gewordene Passanten das schwer verletzte Opfer auf der Straße liegend aufgefunden … Trotz sofortiger notärztlicher Hilfe verstarb der Mann an den Folgen seiner Verletzungen.

… Ermittlungen … am Abend innerhalb der Familie zu Streitigkeiten gekommen …, in deren Verlauf ein 19-jähriger Schwager dem Opfer tödliche Stichverletzungen zufügte. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen, … Ermittlungen … Nach dem 19-jährigen Tatverdächtigen wird weiter gefahndet. Der 19-Jährige, der in dringendem Verdacht steht, seinen 37-jährigen Schwager so schwer verletzt zu haben, dass dieser wenig später verstarb, konnte festgenommen werden. Der Heranwachsende stellte sich am Montagnachmittag der Polizei in Stuttgart. Er wird im Laufe des Dienstags dem Haftrichter vorgeführt. … Ermittlungen … Der 19-Jährige, der im Verdacht steht, … seinen 37-jährigen Schwager getötet zu haben und sich am Montag der Polizei gestellt hat, wurde am Dienstagnachmittag dem Haftrichter … vorgeführt. Dieser setzte den Haftbefehl in Vollzug. Der Heranwachsende, der von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch macht, wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.“

Täter: „… dem … syrischen …“

Quellen: Polizeiberichte „POL-RT: 37-Jähriger bei einer Familienstreitigkeit in Mössingen getötet (Zeugenaufruf)“ vom 22.11.2021 – 11:45 Uhr und „POL-RT: 37-Jähriger bei einer Familienstreitigkeit in Mössingen getötet – Tatverdächtiger festgenommen – Nachtrag zur gemeinsamen Pressemitteilung vom 22.11.2021/11.45 Uhr“ vom 22.11.2021 – 16:04 Uhr sowie „POL-RT: Nach Tötungsdelikt in Mössingen – Tatverdächtiger in Haft Nachtrag zur den Pressemeldungen vom 22.11.2021/11.45 Uhr und 16.05 Uhr“ vom 23.11.2021 – 15:49 Uhr.

Mehr lesen

Österreich: Gesetzesentwurf zur Impfpflicht

Die österreichische Bundesregierung hat am Sonntag, dem 16.01.2022 ihren Gesetzentwurf für die Impfpflicht in leicht abgeänderter Form vorgestellt. Demnach soll die Corona-Impfpflicht

Eine Antwort

Kommentare sind geschlossen.

Share on telegram
Share on facebook