Neustart: DEUTSCHE STIMME und DS-TV

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Da tut sich was!

Sie wollen von Anfang an dabei sein, wenn die DS neu angreift? Dann zeichnen Sie jetzt ein Abonnement für die neue DEUTSCHE STIMME im Magazin-Format oder unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende, u.a. für den Aufbau unseres neuen TV-Studios.

Anhänger wie Gegner der DS haben es schon mitbekommen: Der Neustart der seit 1976 erscheinenden DEUTSCHEN STIMME steht unmittelbar bevor. Bereits im April wird die erste DS im Magazin-Format den Abonnenten zugehen. Seien Sie jetzt von Anfang an dabei! Abonnieren Sie hier die DS und verpassen Sie keine Ausgabe der monatlich erscheinenden Zeitschrift, die wie keine andere die Stimme für deutsche Interessen erhebt: https://bestellung.deutsche-stimme.de/de/

Begleitend dazu arbeiten wir auch am Aufbau einer neuen Internet-Präsenz sowie an einer Wiederbelebung der TV-Marke DS-TV. Dank neuer, idealistischer Mitstreiter und dank Ihrer finanziellen Unterstützung konnten wir mit dem Aufbau unseres neuen Studios in Riesa beginnen. Der Film zeigt eine kleine Momentaufnahme vom Beginn der ersten Bauphase.

Bitte unterstützen Sie uns weiterhin nach Kräften, damit DS-TV schon bald regelmäßig auf Sendung gehen kann und Sie Autoren, Redakteure und Gäste der DEUTSCHEN STIMME nicht nur textlich, sondern auch audio-visuell erleben können. Ich zähle auf Sie!

Ihr Peter Schreiber
DS-Chefredakteur

Bankverbindung Spendenkonto:
Deutsche Stimme Verlags GmbH
Institut:          PayCenter
IBAN:              DE76700170009421116581
BIC:                 PAGMDEM1

Anschrift von Verlag und Redaktion:
Deutsche Stimme Verlags GmbH G.-Scholl-Str. 4, 01591 Riesa (Hausanschrift)
Postfach 10 00 68, 01571 Riesa (Postfachanschrift)

E-Post Verlag: geschaeftsfuehrung@deutsche-stimme.de

E-Post Redaktion: redaktion@deutsche-stimme.de

Mehr lesen

Österreich: Gesetzesentwurf zur Impfpflicht

Die österreichische Bundesregierung hat am Sonntag, dem 16.01.2022 ihren Gesetzentwurf für die Impfpflicht in leicht abgeänderter Form vorgestellt. Demnach soll die Corona-Impfpflicht

Share on telegram
Share on facebook