BKA-Bericht enthüllt massiven Anstieg der Ausländerkriminalität

Share on facebook
Share on twitter
Share on telegram
Share on whatsapp
Share on email

Die dramatischen Ereignisse in der Kölner Silvesternacht haben auch den letzten Multikulti-Träumer mit der Realität konfrontiert: Massenzuwanderung ist keine Bereicherung, sondern eine Bedrohung für die innere Sicherheit. Über tausend Männer aus arabischen und nordafrikanischen Ländern haben unzählige Frauen sexuell belästigt, bestohlen, es soll sogar zu Vergewaltigungen gekommen sein.

Die Kölner Ereignisse sind noch längst nicht aufgearbeitet, doch nun hat das Bundeskriminalamt (BKA) eine Lageübersicht zur „Kriminalität im Kontext von Zuwanderung“ erstellt, die als streng vertraulich eingestuft wird. In diesen Lagebericht sind die Straftaten aus der Silvesternacht von Köln wohlweislich nicht aufgenommen worden, dennoch spricht er eine deutliche Sprache.

Erkan1Der deutliche Anstieg der Asylbewerberzahlen hat auch zu einem massiven Anstieg der Ausländerkriminalität geführt. So ist die Zahl der Straftaten, die von Ausländern begangen wurden, im Vergleich zum Vorjahr um 79 Prozent angestiegen. Für drei Bundesländer konnte das BKA bisher keine Zahlen auswerten, auch ist noch fraglich, inwieweit sich Polizeierlässe wie der aus Kiel, wonach „niedrigschwellige Straftaten“ wie Diebstahl und Sachbeschädigung bei nicht registrierten Zuwanderern strafrechtlich nicht verfolgt werden, auf die Gesamtzahl der von Ausländern verübten Delikte auswirkt haben. Nicht eingeflossen in die Gesamtstatistik sind auch die hunderttausenden illegalen Grenzübertritte, da rund 90 Prozent der Zuwanderer bei der Einreise nicht registriert wurden. Auch bei den registrierten Zuwanderern wurde von einer Strafverfolgung in der Regel abgesehen.

Ende Dezember 2015 lag die Zahl der aufgeklärten Straftaten, bei denen Ausländer die Täter waren, bei 208.344. Die Zahl der Diebstähle, die von Ausländern begangen wurden, lag bei 85.035 und hat sich somit im Vergleich zum Vorjahr fast verdoppelt. Die zweithäufigsten von Ausländern verübten Straftaten waren „Vermögens- und Fälschungsdelikte“. Hierbei handelt es sich primär um das Erschleichen von Leistungen. Auch die Zahl der Rohheitsdelikte (Körperverletzung, Raub, räuberische Erpressung) hat sich im Vergleich zum Jahr 2014 verdoppelt.

Überrepräsentiert als Täter vertreten sind Zuwanderer aus den Balkanstaaten, aus Eritrea und Nigeria.

Die NPD macht seit vielen Jahren auf die anhaltend hohe Ausländerkriminalität aufmerksam. Nicht jeder Ausländer ist kriminell, aber Zuwanderer aus bestimmten Ländern und Regionen sind überproportional häufig in den Kriminalitätsstatistiken anzutreffen.

Daraus muss die Politik endlich die richtigen Konsequenzen ziehen. Für kriminelle Ausländer darf es keine Kuscheljustiz und Samthandschuhpolitik geben! Ausländer, die sich hierzulande nicht an die Gesetze halten, haben ihr Gastrecht verwirkt und müssen in ihre Heimat abgeschoben werden.

Ronny Zasowk

Mehr lesen

Post an die DS: »Das Licht in uns«

Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens

5 Antworten

  1. Und warum diese Kriminalität, ausgehend von Asylinvasoren? Keiner hat Sie kontrolliert, hat ihnen ganz klare Verhaltensregeln auferlegt. Sie kamen, sahen und siegten – ausgelöst durch die Frau Merkel, die nicht nur deutsche und europäische Gesetze eigenmächtig außer Kraft setzte, sondern einen gravierenden und verbrecherischen Mangel an Demut vor dem deutschen Souverän, sprich Volk zeigte und zeigt.

  2. Was läuft im Hintergrund? Wikileaks hat den internen Bericht des italienischen Admirals Enrico Credendino veröffentlicht, der die “irreguläre Migration” über das Mittelmeer untersucht hat und eine gegen Migranten gerichtete mehrstufige EU-Intervention in Libyen entwirft, für die er eine völkerrechtlich vorteilhafte “Einladung” anstrebt: https://wikileaks.org/eu-military-refugees/EEAS/page-4.html

    1. Fortsetzung:
      Bei amtlichen Berichten über steigende Ausländerkriminalität, auch wenn sie ganz offenkundig den Tatsachen entsprechen, kann die manipulative Absicht stecken, das Deutsche Volk für obrigkeitliche Eingriffe in den Alltag und die Zerstörung der Selbstbestimmung willig zu machen. Als Auftraggeber, insbesondere der Herstellung von Multikultikriminalität, kann man die Hochfinanz und die Behörden für psychologische Kriegführung der USA vermuten.

  3. 01-Wobei noch nicht einmal alles angezeigt wird. Einfach deshalb weil die “weißen Eingeborenen” Angst vor brutalen Konsequenzen haben!
    (Isch mach disch Messer!)
    Auch bei uns im Virtel, ist alle paar Tage ein Polizei-Kombi,manchmal mit Blaulicht, unterwegs! Die islamische Invasions-unterstützung der polit. und medialen “Elite” ist unerträglich!

    1. 02- Zitat aus dem Internet:

      „Wenn sich ein Deutscher und ein Immigrant prügeln
      und der Immigrant gewinnt, handelt es sich um ein Integrationsproblem.
      Gewinnt der Deutsche, ist es Rechtsextremismus.“

      Michael Klonovsky
      ….
      Genau so und nicht anders ist die Lage in unserem
      Land!

Kommentare sind geschlossen.

Share on telegram
Share on facebook