DS-Vorschau Februar 2019: VOLK gegen BONZEN

Liebe Leser der Deutschen Stimme,  Schwerpunkt der vorliegenden Ausgabe ist die Gelbwesten-Bewegung in Frankreich und die Frage, ob sie als Vorbild für Deutschland dienen kann. Leider kommt unser stv....

Liebe Leser der Deutschen Stimme, 

Schwerpunkt der vorliegenden Ausgabe ist die Gelbwesten-Bewegung in Frankreich und die Frage, ob sie als Vorbild für Deutschland dienen kann. Leider kommt unser stv. Chefredakteur Jürgen Gansel in seinem Aufmacher zu einem eher ernüchternden Fazit. Es fehlt eben an einem lagerübergreifenden, Rechte wie Linke verbindenden Nationalgefühl. Daran wird auch die „Aufstehen“-Bewegung scheitern. Viel zu groß ist die Sorge auf der linken Seite, ähnlich der Rechten gebrandmarkt zu werden, um auch nur punktuell zum Wohle des Volkes zusammenzuarbeiten. Somit ist eine weitere Polarisierung unserer Gesellschaft, hin zu den beiden Antipoden NATION versus MULTIKULTI vorprogrammiert.

Abonnieren Sie jetzt die DEUTSCHE STIMME, damit Sie keine Ausgabe mehr verpassen: Bestellmöglichkeiten DEUTSCHE STIMME.
Die Februar-Ausgabe erscheint am 25. Januar.

Doch in dieser Polarisierung liegt auch eine Chance zum Erkenntnisgewinn! Die DEUTSCHE STIMME wird diesen Prozeß publizistisch weiter begleiten. Es bleibt spannend. Wir leben in entscheidender Zeit – und jeder Deutsche wird für sich persönlich zu entscheiden haben, wo er steht. An der Seite des Volkes – oder auf der Seite der Globalisten.

Mit den besten Grüßen
IhrPeter Schreiber
DS-Chefredakteur

 

Weitere Inhalte der Februar-DS:

Jürgen Gansel, AUFMACHER: „Volk gegen Bonzen“. Zur Gelbwesten-Bewegung (S. 1)

Stefan Paasche, KOMMENTAR ZUR SACHE: „Lumpis Klimabilanz“ (S. 1)

Frank Franz, KOMMENTAR: „Einmal Abschiebung und zurück“ (S. 2, MEINUNGEN)

Peter Schreiber, KOMMENTAR: „Sagen, was einem wichtig ist“ (S. 2, MEINUNGEN)

Ronny Zasowk, KOMMENTAR: „Gewalt mit zweierlei Maß. Sind Deutsche Opfer zweiter Klasse?“ (S. 1/2, MEINUNGEN)

Interview mit Carolyn Emerick: „Wenn man etwas liebt, muß man es beschützen!“ (S. 3 u. 4, DS-GESPRÄCH)

Carolyn Emerick, USA, im Gespräch mit der DS.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Michael Mayer: „Offene Grenzen – volle Gefängnisse“ (S. 5, DEUTSCHLAND)

Sascha A. Roßmüller: „Nebelkerze EZB-Verbraucherpreisfetisch“ (S. 5, DEUTSCHLAND)

Arne Schimmer: „Weckruf an Deutschland“ zum Thema Industriepolitik (S. 6, DEUTSCHLAND)

 

 

Safet Babic, „Machtpolitik contra Wunschkandidat“ AKK als neue CDU-Chefin (S. 7, DEUTSCHLAND)

Max Baum, „Ursachen für Wiens Ungehorsam. Österreich gegen UN-Migrationspakt.“ (S. 7)

Michael Siefers, Trump: „Mit Löwenmut für den Mauerbau zu Mexiko“ (S. 8, AUSLAND)

Jürgen Gansel, „Die Reconquista beginnt auf andalusischem Boden“ Spaniens neue Rechtspartei VOX (S. 8, AUSLAND)

Arne Schimmer, „NATO-Überfalls mit katastrophalen Folgen. Vor 20 Jahren beteiligte sich Deutschland unter einer rot-grünen Regierung am Angriffskrieg gegen Jugoslawien.“ (S. 9, AUSLAND)

Arne Schimmer, „Linksradikale Eiferer und zahlreiche Morde. In Südafrika finden in diesem Jahr Wahlen vor dem Hintergrund einer massiven Enteignungs- und Gewaltkampagne gegen die weiße Minderheit statt.“ (S. 9, AUSLAND)

 

Karl Richter, „Immigration tötet Deutschland!“ Udo Voigt bei Protest gegen den Migrationspakt in Marrakesch festgenommen. (S. 10, PARLAMENT)

Karl Richter, „Europa braucht eine klare Ansage!“ Migration tötet: Grausamer Terroranschlag in Straßburg, (S. 10, PARLAMENT)

Safet Babic, Mord in Kandel: „Ein Jahr Wut und Widerstand“ (S. 11, WIR SELBST)

Axel Michaelis, Sascha Roßmüller neuer bayerischer NPD-Landesvorsitzender: „Kippt die Stimmung vom Wut- zum Mutbürger, wird die NPD zur Stelle sein!“ (S. 11, WIR SELBST)

 

 

Florian Stein, NPD wählt Kandidaten zur Landtagswahl 2019 in Brandenburg: „Jede Stimme für die NPD ist eine Stimme für mehr Sicherheit“ (S. 12, WIR SELBST)

Klaus Beier, Bundesverwaltungsgericht: Berliner Sparkasse muß Konten für NPD-Kreisverbände eröffnen (S. 12, WIR SELBST)

Jens Pühse, Jahresabschlußfeier von EUROPA TERRA NOSTRA auf der Zitadelle Spandau (S. 12, WIR SELBST)

Karl Richter, „Ja zur Festung Europa – Ja zur NPD!“ Wahlkampfauftaktveranstaltung der NPD im hessischen Büdingen (S. 13, WIR SELBST)

Rolf Kosiek, „Gegen die Hybris der Etablierten“. NACHRUF AUF RA PETER STÖCKICHT * 22.10.1930 – † 20.11.2018 (S. 14, WIR SELBST)

Maik Müller, „Am 15. Februar zum Gedenken nach Dresden!“ (S. 14, WIR SELBST)

 

 

 

 

 

 

 

 

Edda Schmidt, Aus der Reihe: Besondere Orte: „Die Königsgräber von Haaßel“ (S. 16, PANORAMA)

Konrad Windisch, Kolumne „Pfeffer und Rosinen aus Österreich“ (S. 16, PANORAMA)

Michael Mayer, Spiegel-Journalist fälscht Geschichten – US-Regierung beschwert sich über die einseitige Berichterstattung: „Das Sturmgeschütz der Lüge“ (S. 17, PANORAMA)

Moritz Altmann, „Facebook als Mobilisierungswaffe des widerständigen Volkes.“ Das soziale Netzwerk ist mancherorts zur Gefahr für die Herrschenden geworden. (S. 17, PANORAMA)

Michael Mayer, Kirchengemeinden verhindern Abschiebungen: „Flucht in das Gotteshaus.“ (S. 18, PANORAMA)

Michael Siefers, „Eine Katastrophe mit hoher Symbolkraft“: Vor zehn Jahren stürzte wegen Baufehlern und Aufsichtsmängeln das Kölner Stadtarchiv ein. (S. 18, PANORAMA)

 

 

Jürgen Gansel, Vor 130 Jahren wurde in Wien der Bildhauer JOSEF THORAK geboren: „Meister der antikisierenden Monumentalplastiken.“ (S. 19, PANORAMA)

Max Baum, Die Republik Deutschösterreich. Wie deutsch war sie einmal? (S. 20, FEUILLETON)

Safet Babic, Buchbesprechung: Andreas Vonderach, Völkerpsychologie – Was uns unterscheidet, “Tabuzone Völkerpsychologie” (S. 20, FEUILLETON)

Moritz Altmann, “Gelbwesten”: Die Proteste in Frankreich sind Ausdruck eines systemisch gewordenen Gegensatzes zwischen dem einfachen Volk und den Eliten. (S. 23, BLICKPUNKT)

Sascha A. Roßmüller, BREXIT: „Theresa Mays Appendix-Abkommen.“ (S. 23, BLICKPUNKT)

Thomas Salomon, „Neutralisierung der Widerborstigen“ (S. 24, TRIBÜNE)

Thomas Salomon, DIE SATIRE: „Klare Kante gegen Rechts.“ (S. 24, TRIBÜNE)

Lutz Dessau, SPORT FREI: „Vor 80 Jahren: »Regenmeister« Rudolf Carraciola begeistert auch in Dessau.“ (S. 24, TRIBÜNE)

 

Print Friendly, PDF & Email

verwandt mit:

Watch Dragon ball super