Hilft Sex-Aufklärung gegen importierte Vergewaltiger?

Der Staat kapituliert!

Ein Großteil der politischen Klasse in unserem Land lebt in einer eigenen Parallelgesellschaft. Sie registrieren nicht mehr, wie normale Menschen in unserem Land denken, was ihre Sorgen und Befürchtungen sind. Sie halten unbeirrt an ihrer multikulturellen Wahnidee fest, dass Zuwanderung per se eine Bereicherung sei, dass man eben nur mehr Anstrengungen unternehmen müsse, damit die Integration endlich gelingt.

Aufgrund der sich häufenden Sexualdelikte durch Zuwanderer hat die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz, nun vorgeschlagen, dass Asylbewerber gleich nach ihrer Einreise über Sexualität aufgeklärt werden. So soll es entsprechende Kurse in den Aufnahmeeinrichtungen geben. Man fühlt sich an die kuriosen Flirt-Kurse erinnert, die in einigen Kommunen für Asylanten angeboten werden.

Sind die, die sowas fordern, noch ganz dicht? Da wurde vor wenigen Wochen eine 18-Jährige in Freiburg von bis zu 15 Männern vergewaltigt – wahrlich nur der Gipfel des Eisbergs unzähliger „Einzelfälle“ – und das Einzige, was der Bundesregierung einfällt, ist Sex-Aufklärung für Zuwanderer!

Diese Vorschläge sind nicht nur ein makabrer Witz, sie sind ein Schlag ins Gesicht all jener, die die Risiken und Nebenwirkungen der Massenzuwanderung bereits am eigenen Leib zu spüren bekommen haben. Solche Vorschläge sind die endgültige Kapitulation des Rechtsstaats in Deutschlands. Sie suggerieren, dass die Täter es vielleicht nicht besser gewusst haben, dass man hierzulande keine Frauen vergewaltigt, erwürgt oder absticht.

Viele Täter haben gemeinsam, dass sie als sogenannte „Flüchtlinge“ nach Deutschland eingereist sind, dass ihre Asyl-Anträge bereits negativ beschieden wurden und dass sie dennoch den Status der Duldung erhalten haben. Auch sind sie fast alle bereits vor ihren schrecklichen Taten mit kleineren Delikten in Erscheinung getreten, die der Rechtsstaat wegen ihrer Vielzahl zu verfolgen kaum noch in der Lage ist. Dieser Staat versagt bei seiner ureigensten Aufgabe, die Sicherheit seiner Bürger zu gewährleisten.

Gegen importierte Kriminelle und Vergewaltiger helfen weder Nachsicht noch Sexual-Aufklärung, sondern nur die harte Hand eines funktionierenden Rechtsstaats. Illegale Einreisen müssen verhindert werden, abgelehnte Asylbewerber dürfen nicht geduldet, sondern müssen ausnahmslos abgeschoben werden. Kriminelle Ausländer haben ihr Gastrecht verwirkt und gehören außer Landes geschafft.

Solch eine knallharte und gerechte Politik würde nicht nur das Vertrauen in den Rechtsstaat wiederherstellen, es würde unzählige Leben retten!

Ronny Zasowk

Print Friendly, PDF & Email

verwandt mit:

Watch Dragon ball super