EU: Deutschland wird auch offiziell Hauptziel der Einwanderung

"Wünsch dir was" für Migranten wird Realität

Jetzt werden alle Träume der Asylindustrie wahr: Künftig können Einwanderer sich das Land aussuchen, in dem sie einen Asylantrag stellen. Gibt es bereits „Angehörige“ in einem Staat oder „sonstige Beziehungen“ zu ihm, so folgt daraus künftig ein „Recht“ auf Einreise dorthin. Deutschland dürfte ganz oben auf der Wunschliste stehen!

Nachdem im letzten Oktober der zuständige Ausschuss für Bürgerrechte und im November das Europaparlament selbst die Vorschläge zur Reform der Dublin-Verordnung und anderer EU-Asylbestimmungen auf den Weg gebracht hatte, muss jetzt noch der Rat zustimmen. Über das Ergebnis der Abstimmung dürfte es kaum Zweifel geben.

Wenn nun Schlagzeilen wie „Bundesregierung alarmiert über EU-Flüchtlingspläne“ (Spiegel) in die Welt gesetzt werden, so kann dies nur als Gipfel der Heuchelei bewertet werden. Es waren schließlich auch die EU-Parlamentarier aus CDU/CSU und SPD, die überwiegend dieser „Reform“ zugestimmt haben.

Wenn die ohnehin schwammigen  „Obergrenzen“ künftig von Regelungen aus Brüssel „zunichte gemacht” werden, so kann dies den Politik-Darstellern der sich anbahnenden neuen „Großen Koalition“ nur Recht sein. Man kann dann eben nicht anders, als erneut die Parole „Wir schaffen das“ auszugeben und ansonsten die zur Raute gefalteten Hände in Unschuld waschen. Es sei denn, das Wasser ist bis dahin (bildlich gesehen) so heiß, dass sie sich ihre schmutzigen Finger darin verbrennen!

Print Friendly, PDF & Email

verwandt mit:

Watch Dragon ball super