Zuwanderung

  • Magdeburg: Erste Schritte gegen Sozialbetrug durch Wirtschaftsmigranten

    Nachdem die öffentliche Kritik gegen die Einwanderer aus Rumänien zuletzt immer lauter wurde, kamen Lokalpolitiker nicht umhin, ihren Worten erste Taten folgen zu lassen. Wir erinnern uns: Um die 600 zur Volksgruppe der Roma (auch „Rotationseuropäer“ oder „Zigeuner“ genannt) gehörende Einwanderer hatten sich im Stadtbezirk Neue Neustadt in Magdeburg...
  • DS-Leser fallen nicht auf das Politik-Placebo rein: Vorschau auf die September-Ausgabe der DS

    Liebe Leser! Wie könnte es anders sein: Die September-Ausgabe der DS, die am 25. August und damit 4 Wochen vor der Bundestagswahl erscheint, widmet sich natürlich vorrangig den für die Wahl am 24. September relevanten Themen. Um diesbezüglich tatsächlich einen gewissen Einfluß auf den Wahlausgang nehmen zu können, haben...
  • Die islamisch motivierten Anschläge in Spanien und ihre Verursacher

    Barcelona, Cambrils und Alcanar – drei Orte in Spanien, in denen der Terror gewütet hat. Allein auf dem bei Touristen beliebten Boulevard Las Ramblas in der katalanischen Hauptstadt starben mindestens dreizehn Menschen. Nach dem Muster von Nizza und Berlin wurden Fahrzeuge in die Menge gesteuert. Die Polizei konnte die...
  • Göttingen: Massenschlägerei am Sonntagabend

    Von der Sonntagsruhe scheinen unsere arabischen Zuwanderer wenig zu halten. Mitten in der Göttinger Innenstadt lieferten sich nach Angaben der Polizei „zwei große Personengruppen unterschiedlicher Herkunft“ eine handfeste Auseinandersetzung. Von einer „Massenschlägerei“, wie zunächst vermeldet, möchte man lieber nicht sprechen. Schließlich hätten von den 200 Beteiligten die meisten nur...
  • X-ter Anschlag in Frankreich: Erkenntnisse und Abgründe

    Die Reihe der Terrorattacken in Frankreich geht unvermindert weiter, ihre Zahl wird zunehmend unüberschaubar. Klar ist allerdings fast immer der islamische Hintergrund. Das Attentat vom Mittwoch im wohlhabenden Pariser Vorort Levallois-Perret war offenbar geplant: Der Täter wartete in seinem Auto, bis die Soldaten aus einem Ruheraum kamen. Dann näherte...
  • Der Verfassungsschutzbericht – ein Instrument etablierter Politik?

    Jährlich werden die Berichte der Verfassungsschutzämter auf Landes- und Bundesebene unter das zunehmend desinteressierte Publikum gebracht. Was als „Extremismusprävention“ verkauft wird,  die „frühzeitig vor Gefahren für die freiheitliche demokratische Grundordnung … warnen“ soll, stellt sich bei genauerer Betrachtung als Propagandainstrument der regierenden Blockparteien dar. Soweit es bei den geschilderten...
  • Es ist Zeit für die Abschiebung XXL!

    Die Massenzuwanderung der letzten Jahre und die Politik der offenen Grenzen hat die Herrschaft des Rechts in unserem Land zerstört. Selbst kriminelle Ausländer wie der IS-Terrorist Anis Amri und der Hamburger Messer-Attentäter Ahmad Alhaw wurden in Deutschland geduldet, obwohl sie ausreisepflichtig waren. Es werden unzählige Personen über das Asylticket...
  • Schlägereien zwischen Ausländern in Dresden, Leipzig und Jena: Vorspiel einer „neuen Rechtsordnung“?

    Unser „Gäste“ scheinen sich langsam einzugewöhnen. Dazu gehört auch, die Reviere abzustecken und eine Hackordnung aufzustellen. Kleine und größere Prügeleien und andere Formen gewaltsamer Auseinandersetzungen gehören deshalb immer häufiger zum Alltag. In Dresden krachte es dieser Tage gleich mehrfach.  Am Sonnabend gerieten gegen 20.20 Uhr am Alaunplatz (Neustadt) rund...
  • Statistisches Bundesamt: „Bevölkerung mit Migrationshintergrund um 8,5 % gestiegen“

    Hinter der nichtssagenden Pressemitteilung Nr. 261 vom 01.08.2017 steckt Dynamit. Die seit Jahrzehnten laufende Zuwanderung von Ausländern, je nach Standpunkt als kulturelle Bereicherung, zunehmende Buntheit der Menschen, Überfremdung oder Umvolkung gesehen, nimmt an Geschwindigkeit zu. Die Herren der Zahlen aus Wiesbaden teilten heute auf Basis des Mikrozensus mit, dass die „Bevölkerung...
lesen & abonnieren!
DS-TV aktuell
Beim Rundbrief anmelden:

Watch Dragon ball super