Herzlich Willkommen

259219_104992852984745_790862638_oHerzlich Willkommen zum neuen Netzangebot unserer Zeitung für nationale Politik und Kultur, der Deutschen Stimme.

Wir bieten Ihnen an dieser Stelle ein laufend aktualisiertes Angebot an Nachrichten und Kurzkommentaren aus patriotischer, nonkonformer Sicht. Sie werden hier Beiträge aus der Print-Ausgabe der Deutschen Stimme ebenso finden, wie tagesaktuelle Informationen.

Unsere neue Netz-Präsenz ist stetig im Ausbau begriffen, für Verbesserungsvorschläge sind wir immer dankbar. Wir haben noch einiges vor, um die Deutsche Stimme im Netz und in den sozialen Netzwerken künftig stärker zu verankern. Bitte sorgen Sie für weiteste Verbreitung!

In einer Zeit, in der die etablierten Massenmedien tagtäglich mit Des-Informationen, Halbwahrheiten und einseitiger Meinungsmache Politik gegen das eigene Volk betreiben, ist es wichtiger denn je, daß sich eine Stimme erhebt, die das nationale Interesse in der Vordergrund stellt und der Wahrheit verpflichtet ist. Deshalb soll die Deutsche Stimme künftig nicht nur im Zeitschriftenhandel oder im Abonnement ihren Beitrag zu einer ausgewogeneren Meinungsbildung leisten, sondern auch auf diesem Wege.

Bitte unterstützen Sie uns dabei.

Ihr Peter Schreiber
DS-Chefredakteur

6 Keine Kommentare in diesem Beitrag.
  • Rüdiger schalk
    17 April 2017 at 10:13
    Antwort hinterlassen

    Schön, das es noch einen Nachrichtenkanal gibt, der Halbwahrheiten und Desinformationen und gegen einseitige Stimmungsmache die Stimme erhebt und sich für das eigene Volk einsetzt, anstatt gegen das deutsche Volk. Eine ausgewogene Meinungsbildung wäre wichtig und dieses sollte möglichst viele Menschen erreichen und weit verbreitet werden.

  • Janine
    20 Februar 2017 at 22:33
    Antwort hinterlassen

    Bitte verteilen und veroeffentlichen

    (Link entfernt)*

    P.S. Danke,dass es euch gibt!

    *Hier lesen nicht nur „Freunde“ mit. Bitte nutzen Sie andere Wege zur Verbreitung! (die Redaktion)

  • Frank Urban
    5 Dezember 2016 at 22:23
    Antwort hinterlassen

    Zum Artikel „Einblick in eine versunkene Welt“
    Im Artikel wird leider mit keinem Wort erwähnt, dass die Adelsschicht der Mayas europiden Ursprungs war. Das wurde u.a. von Professor Jacques de Mahieu nachgewiesen (siehe sein Buch „Die Flucht der Trojaner“ und/oder zusammenfassend auf der Netzseite „www.indogermanen.de“ die Rubrik „Europide im alten Amerika“).

  • Alo Kimmel
    5 Oktober 2016 at 14:26
    Antwort hinterlassen

    Weder die heraldische Anlehnung an Kolonial-Frankreich (Fallerslebensche Wende), noch die an australische Aborigines (Schwarze Sonne) sollten darüber hinwegtäuschen dass das trotz Atomarsenal bzw. Erbfolgestatus erschöpfte Weggefährten sind die keine Stützen der Erneuerung sein können. Der Schweizer Japanologe Moonleister schrieb dazu Kluges. Derzeit landen deutsche Fahnen die in die Altkleidersammlung gegeben werden in Zimbabwe und werden dort als Flicken verwendet. Die Farben sind frei.

  • Ulf Schlegel
    21 August 2016 at 19:28
    Antwort hinterlassen

    Zur neuen Aufmachung: Die Ladezeit der Heimseite ist etwas lang; das kann manche ungeduldige Leute zum Fortspringen veranlassen. Manche Tasten wie Pfeil und Eingabe lösen ein unpassendes Weiterspringen aus, was eigene Beiträge (Kommentare) erschwert. Das Hintergrundbild (Flagge) zeigt nach meinem Geschmack zu viel vom Schwarz. Kann man die Flagge ein wenig verschieben oder ihr einen weiteren Hintergrund geben?

    • Ulf Schlegel
      21 August 2016 at 19:29
      Antwort hinterlassen

      Die Hambacher-Fest-Flagge war nach Auffassung mancher Leute gold-rot-schwarz, also das Gold oben. Das wäre doch mal eine Abwechslung und Provokation, die bei Einwänden zu aufklärenden Antworten über notwendige Bürgeraufstände Gelegenheit gibt 😉

    Antwort hinterlassen

    *

    *

    Watch Dragon ball super