Razzia: Bulgarische Polizei fasst 17 Schlepper

Während in Deutschland ebenso halbherzige wie wirkungslose Asylpakete geschnürt werden, wird in Bulgarien gehandelt. So stimmte das Parlament in Sofia 2016 einstimmig dem Vorhaben der Regierung zu, Soldaten an...

Während in Deutschland ebenso halbherzige wie wirkungslose Asylpakete geschnürt werden, wird in Bulgarien gehandelt. So stimmte das Parlament in Sofia 2016 einstimmig dem Vorhaben der Regierung zu, Soldaten an die türkische Grenze zu schicken. Ziel über alle Parteigrenzen hinweg war es, ein Anwachsen der Flüchtlingsströme zu verhindern. Im Jahr 2015 wurden in Bulgarien 27.000 Ankünfte registriert, weit weniger als bei seinen Nachbarn, aber immerhin dreimal so viel wie im Vorjahr.

bulgarische Grenze zur Türkei

Die Grenzschließung zeigte Wirkung. Laut Süddeutscher Zeitung sank der Zustrom von “Flüchtlingen” drastisch: „Im ersten Halbjahr 2016 wurden offiziell 7134 Migranten ohne Papiere festgenommen – von Januar bis Juni 2017 noch 1461. Bulgariens Aufnahmelager sind fast leer: Dort waren Anfang August 1513 Flüchtlinge untergebracht – und nicht einmal zu einem Drittel ausgelastet.“ Trotzdem gibt es immer wieder Versuche, illegale Einwanderer durch Bulgarien nach Westeuropa zu schleusen. Doch das könnte bald schwieriger werden.

Bei einer großangelegten Polizeirazzia wurden gestern 17 Schleuser festgenommen. Die vor allem aus Afghanistan und dem Irak stammenden Männer organisierten für ihre Kundschaft über Bulgarien die Weiterreise in Richtung Westeuropa. Preis: mehrere Tausend Euro pro Person. Ermittelt wird auch gegen Beamte, die für Schmiergeld die Durchlässigkeit der Grenzanlagen erhöht haben sollen.

Bereits nach der Migranten-Wanderung innerhalb Griechenlands im April traf Bulgarien Vorkehrungen, die Grenzen zu Griechenland und Nordmazedonien dicht zu machen. Zu diesem Zweck wurden 3.000 Soldaten bereitgestellt und die Grenze von Wärmebildkameras und anderen Nachtsichtgeräten überwacht.

Der Schlag gegen das Schlepperunwesen zeigt, dass die Maßnahmen greifen. Grenzen sind bewachbar – auch wenn das hierzulande gewisse Politiker anders sehen! (sp)

Print Friendly, PDF & Email

verwandt mit:

Watch Dragon ball super