Großeinsatz gegen irakische Rockerbande – Akt der Hilflosigkeit oder bloßes Wahlkampfmanöver?

Mit einem Großaufgebot geht die Polizei in Nordrhein-Westfalen gegen die irakische Organisation „Al-Salam-313“ vor. Im Visier stehen mindestens 34 Beschuldigte, die zu der als “Rocker-Organisation” bezeichneten Bande gehören sollen....

Mit einem Großaufgebot geht die Polizei in Nordrhein-Westfalen gegen die irakische Organisation „Al-Salam-313“ vor. Im Visier stehen mindestens 34 Beschuldigte, die zu der als “Rocker-Organisation” bezeichneten Bande gehören sollen.

Die Staatsanwaltschaft Essen wirft den Mitgliedern dieser Gruppe “verschiedene Straftaten” vor. Dazu gehören u. a. der Handel mit Waffen und Betäubungsmitteln, sowie Schleuserkriminalität und Fälschungsdelikte. Der Schwerpunkt des Großeinsatzes, zu dem auch “Spezialeinheiten und Fahnder des Staatsschutzes” zählen, liegt im Raum Köln und dem Ruhrgebiet und wird mit einem ähnlichen Aufgebot der Boulevardpresse begleitet. Die offensichtlich vorab informierte BILD kann mit detailreichen Fotos aufwarten.

Festnahmen gab es bisher nicht und waren anscheinend auch gar nicht geplant. Ziel der Durchsuchungen sei lediglich das “Auffinden von Beweismitteln”. Dabei soll es auch um gefälschte Ausweise und Sprachzertifikate gehen.

Wozu werden Sprachzertifikate überhaupt benötigt? Um die Aufnahme einer Erwerbstätigkeit dürfte es den “Fachkräften” kaum gehen – eher um die Erfüllung einer Grundvoraussetzung für den Nachzug von Familienangehörigen!

Grundlegende Änderungen an den (teilweise jahrzehntealten) Fehlentwicklungen wird diese Razzia kaum zeitigen. Das Gleiche gilt für den „Sieben-Punkte-Plan“ des Innenministers Seehofer (CSU), mit dem er den Kampf gegen Clankriminalität zur “Chefsache” machen will. Wahlkampfgetöse allerorten – wer will es noch ernst nehmen? (sp)

Print Friendly, PDF & Email

verwandt mit:

Watch Dragon ball super