“BRD Aktuell”: Polizeiberichte mit brisantem Inhalt

"Gesammelte Werke", auf die wir gern verzichtet hätten!

Es sind nur die Fälle, die überhaupt bekannt werden. Viele Berichte werden zwar im regionalen Bereich veröffentlicht, werden von den öffentlich-rechtlichen Sendern wegen angeblich fehlender “Relevanz für eine gesamte Bevölkerung” unterdrückt.

Manchmal dauert es auch Wochen, bis Ermittlungsergebnisse vorliegen – dann fehlt die “Aktualität”. Der Druck in den sozialen Netzwerke führt jedoch immer häufiger dazu, dass unliebsame Zwischenfälle mit den Menschen, die uns “geschenkt” wurden, dennoch bekannt werden.

BELEIDIGUNG, DIEBSTAHL, KÖRPERVERLETZUNG, TÄTLICHER ANGRIFF AUF SOWIE WIDERSTAND GEGEN VOLLSTRECKUNGSBEAMTE!

▶︎ „Am Samstagabend“, dem 3.11.2018, „kam es im Karlsruher Hauptbahnhof zu einer Auseinandersetzung von mehreren Personen, in deren Verlauf auch Polizeibeamte angegriffen worden sind“! „Ursache der Auseinandersetzung war eine Diebstahlshandlung eines 43-jährigen Bulgaren“. Diese wurde „von einem 27-jährigen Deutschen beobachtet“. „Als der Zeuge den Beschuldigten darauf angesprochen hatte, solidarisierten sich ein 36-jähriger Bulgare und ein 32-jähriger Pole mit dem Dieb und es kam zunächst zu verbalen Streitigkeiten.“ „Die in unmittelbarer Nähe befindlichen Beamten wurden Zeugen, wie der Bulgare dem 27-Jährigen einen Faustschlag auf die Brust versetzte.“ „Aufgrund des aggressiven Verhaltens der Personen wurde … weitere Verstärkung angefordert.“ „Der 32-jährige sowie 36-jährige Mann störten fortlaufend die polizeilichen Maßnahmen.“ „… die … gingen mit brennenden Zigaretten und geballten Fäusten auf einen Beamten zu.“ „Daraufhin musste dieser Pfefferspray gegen beide Personen einsetzen.“ „Der 32-jährige Bulgare ….“ „…, ging er erneut mit geballten Fäusten auf den Beamten los.“ „Der Angriff konnte durch diesen abgewendet und der Bulgare zu Boden gebracht werden.“ „Die drei vorläufig Festgenommenen konnten nur unter massiver Gegenwehr zur Dienststelle verbracht werden.“ „Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls, Beleidigung, Körperverletzung, tätlichem Angriff auf sowie Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte wurden eingeleitet.“ „Die drei Beschuldigten konnten nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen die Dienststelle verlassen und erhielten einen Platzverweis für den Hauptbahnhof Karlsruhe.“
3 Täter: „eines 43-jährigen Bulgaren“, „ein 36-jähriger Bulgare und ein 32-jähriger Pole“.
Quelle: Polizeibericht „BPOLI-KA: Aggressive Männer solidarisieren sich mit Ladendieb“ vom 05.11.2018.

KÖRPERVERLETZUNGEN!

▶︎ Ein 31-jähriger Polizeibeamter erlitt am 2.11.2018 im Rahmen eines Einsatzes gegen einen Zechpreller „eine Verletzung an der Hand“! Der Täter, der „in einem Lokal in Bonlanden die Zeche geprellt hatte“ und „dessen derzeitiger Wohnort den Polizeibeamten aus einem früheren Vorfall bekannt war“, „reagierte jedoch im Rahmen der weiteren Sachverhaltsabklärung immer aggressiver und wehrte sich gegen die ausgesprochene vorläufige Festnahme.“ „… auch Pfefferspray eingesetzt ….“ „Der … Aggressor, …, bedrohte und beleidigte die eingesetzten Polizeibeamten fortlaufend ….“
Täter: „ein spanischer Staatsangehöriger“.
Quelle: Polizeibericht „POL-RT: Verkehrsunfälle, Einbrüche, Schlägerei, Widerstände“ vom 03.11.2018.

▶︎ Ein 26-jähriger syrischer Staatsangehöriger wurde „am späten Freitagabend (02.11.2018) im Stuttgarter Hauptbahnhof“ als Sicherheitsmitarbeiter bei einem Kampf mit einem Kameruner, der „eine Sirupflasche aus dem Regal eines Ladengeschäftes“ nahm und einfach „aus dieser“ trank, krankenhausreif verletzt! „… Gerangel zwischen den Beiden, in dessen Verlauf der mutmaßliche Dieb seinem Kontrahenten mit der Glasflasche ins Gesicht sowie auf den Hinterkopf schlug.“ „… der 26-jährige syrische Staatsangehörige dem … auf dem Boden liegenden … mit dem Fuß ins Gesicht getreten ….“ „… erlitt der Sicherheitsmitarbeiter mehrere Schnittverletzungen, … in ein Krankenhaus ….“! „Sein Kontrahent blieb offenbar unverletzt.“ „Beide Männer müssen nun mit einem Strafverfahren wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung rechnen.“ Täter: „der … kamerunische Staatsangehörige“ und „der … syrische Staatsangehörige“. Quelle: Polizeibericht „BPOLI S: Auseinandersetzung mit Glasflasche“ vom 05.11.2018.

▶︎ „Nach zunächst verbalen Streitigkeiten in einer Lokalität am Neumarkt wurde“ am 17.11.2018 in Limburg „dem 21-jährigen Geschädigten … Pfefferspray ins Gesicht gesprüht, wodurch dieser leicht verletzt wurde“!
2 Täter: „Einer der Täter soll orientalischen Aussehens, der andere dunkelhäutig gewesen sein.“
Quelle: Polizeibericht „POL-LM: Pressemeldung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg vom 17.11.2018“.

RÄUBERISCHE DIEBSTÄHLE!

▶︎ Am 4.10.2018 „kam es in einem Supermarkt“ in Essen „zu einem räuberischen Diebstahl“! Eine Angestellte „schubste der … zur Seite und setzte seine Flucht fort.“ „… ein weiterer Mitarbeiter … des Marktes … einem Gerangel ….“ „… Faustschlag des Diebes ….“ „… das Vorzeigen eines Messers von seitens des Täters … und der Unbekannte konnte mit der Beute in unbekannte Richtung flüchten.“
Täter: „Eine Überwachungskamera filmte den Tatverdächtigen bei seiner Tat“ und der „Ermittler des Kriminalkommissariats 31 fragt: Wer kennt den Mann auf den Bildern oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen?“
Quelle: Polizeibericht „POL-E: Essen: Fotofahndung nach räuberischem Diebstahl – wer kennt den Mann?“ vom 02.11.2018.

▶︎ Ein 26-Jähriger wurde am 3.11.2018 „in der Gießener Innenstadt“ um sein Handy bestohlen! „Als der Gießener den Verlust seines Handys bemerkte, machte er die beiden mutmaßlichen Diebe darauf aufmerksam.“ „Unvermittelt schlugen sie auf den Mann ein.“ „Mehrere Zeugen und Unbeteiligte griffen ein und verfolgten die beiden ….“ „Streifen konnten die Verdächtigen, …, in der Nähe festnehmen.“ „Das gestohlene Handy konnte nicht gefunden werden.“
Täterduo: „zwei Asylbewerber aus Algerien“.
Quelle: Polizeibericht „POL-GI: Pressemeldungen vom 05.11.2018: Festnahme nach räuberischem Diebstahl+++Verfolgungsfahrt auf der A5+++Mehrere Schlägereien und Sachbeschädigungen“ vom 05.11.2018.

RAUB!

▶︎ Ein 62-Jähriger wurde am 3.11.2018 „in der Paderborner Innenstadt“ überfallen, „plötzlich von zwei … attackiert“ und um sein Portemonnaie beraubt! „Einer der Täter war mit einem Messer, sein Komplize mit einer Pistole bewaffnet.“
Täterduo: „Einer der beiden Räuber … ein asiatisches Aussehen ….“
Quelle: Polizeibericht „POL-PB: Polizei sucht Räuber mit asiatischen Aussehen“ vom 05.11.2018.

▶︎ Ein 21-Jähriger wurde am 4.11.2018 „im Jenaer Paradies“ „von vier anderen, ihm bekannten … angesprochen und im Verlaufe eines Streites auch tätlich angegriffen“, wobei er „leicht verletzt“ und er „im Verlauf der Auseinandersetzung“ um „das Portmonee, sein Handy sowie die Armbanduhr“ beraubt wurde!
Täterquartett: „vier … Syrern“.
Quelle: Polizeibericht „LPI-J: Meldungen aus Jena“ vom 05.11.2018.

▶︎ „Zwei maskierte und bewaffnete Täter haben am Montagabend, 12.11.2018, ein Bistro an der Schwarzwaldstraße im hannoverschen Stadtteil Sahlkamp überfallen und ausgeraubt“! „… bedrohte der mit einer Pistole bewaffnete Täter den Betreiber ….“ „…, flüchtete das Räuberduo mit der Beute.“
Täterduo: „Die Täter … haben einen osteuropäischen Akzent.“
Quelle: Polizeibericht „POL-H: Zeugenaufruf! Duo raubt Bistro aus“ vom 13.11.2018.

▶︎ Ein 37-jähriger Pizzabote wurde „am Dienstag, den 13. November 2018,“ in Frankfurt am Main von 3 „angeblichen Kunden“ mit Hilfe eienr Pistole, die sie ihm „auf die Brust setzten“, um „sein Portemonnaie“ beraubt!
Tätertrio: der erste Täter, der auch „eine schwarze Pistole mit sich“ führte sowie der auch der 2. Täter hatten beide ein „südländisches Erscheinungsbild.“
Quelle: Polizeibericht „POL-F: 181114 – 1099 Frankfurt-Bornheim: Raub auf Pizzaboten“ vom 14.11.2018.

▶︎ „Am späten Mittwochabend“, dem 14.11.2018, „überfielen bislang Unbekannte“ in Mannheim „ein Hotel in der Mozartstraße und flüchteten mit mehreren hundert Euro Bargeld“! „Vier maskierte Personen … ein Täter den Portier mit einer Waffe bedrohte.“
Täterquartett: „Einer der Täter … mit einem arabischen Akzent gesprochen ….“
Quelle: Polizeibericht „POL-MA: Mannheim-Oststadt: Überfall auf Hotel – Zeugen gesucht!“ vom 15.11.2018.

▶︎ „Am Freitagmorgen (16.11.),“ in Neuss-Erfttal, „…, erhielt die Polizei Kenntnis von einem bewaffneten Raubüberfall auf ein Hotel “Am Derikumer Hof“! Die beiden Täter „hatten zuvor unter Vorhalt einer Pistole und eines Messers die Hotel-Mitarbeiter in Schach gehalten, in die Kasse gegriffen und wenige hundert Euro entwendet.“
Täterduo: „Der Verdächtige mit dem Messer“ „… hat … eine leicht gebräunte, glatte Haut ….“ „Der Verdächtige mit der Pistole …, hat … einen etwas helleren Hautton.“
Quelle: Polizeibericht „POL-NE: Raub auf Hotel – Polizei fahndet nach Duo“ vom 16.11.2018.

SEXUELLE ANGRIFFE!

▶︎ Mehrere Frauen wurden „am vergangenen Wochenende“, 10.+11.11.2018, in Nordhausen „bei einer Veranstaltung im Jugendclubhaus“ durch mehrere Verbrecher „im Clubhaus … angetanzt und dabei unsittlich berührt“! „… Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes …, kam es zu einem Gerangel, die … gespuckt ….“ „Bei Eintreffen der Polizisten reagierten die … im Alter von 19, 20 und 24 Jahren äußerst aggressiv.“ „Einer der … versuchte mit einem abgebrochenen Flaschenhals einen Beamten zu verletzen.“ „Dieser konnte den Angriff abwehren.“ „Zuvor hatte der derselbe … schon einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit dem Flaschenhals bedroht.“ „Außerdem wurden die Polizisten beleidigt.“
3 Täter: „ausländischer Herkunft“ und „mit lybischer, irakischer und somalischer Nationalität“.
Quelle: Polizeibericht „LPI-NDH: Frauen auf Tanzveranstaltung belästigt“ vom 16.11.2018.

▶︎ „Eine 24-jährige Dortmunderin“ wurde „am Montag (12.11.) … im Dortmunder Westen“ sexuell angegriffen! „Sie war auf einem … Fußgängerweg unterwegs, …, als plötzlich … ein … aus einem Gebüsch sprang.“ „… sie dann in das Gebüsch gezogen und sich an ihr vergangen ….“ „… flüchtete er.“
Täter. „- dunkler Hauttyp (“afrikanisches Aussehen”)“.
Quelle: Polizeibericht „POL-DO: Polizei sucht Zeugen nach Sexualdelikt im Dortmunder Westen“ vom 15.11.2018.

▶︎ Eine 39-Jährige wurde am 14.11.2018 in Attendorn „von einem Fremden angesprochen“ und belästigt! „Der … verwickelte sie in ein belangloses Gespräch“ und „sie bemerkte, dass er dabei seine Hose öffnete und sein teilweise entblößtes Geschlechtsteil in die Hand nahm“. Sie „ging … schnell weg und begab sich zunächst nach Hause.“

Täter: „Südländer, … sprach … mit Akzent“.
Quelle: Polizeibericht „POL-OE: 39-Jährige von Unbekanntem belästigt“ vom 15.11.2018.

▶︎ Eine 49-Jährige wurde in „der Nacht zum heutigen Freitag (16. November 2018) … vom Bahnhof Erkrath aus verfolgt und sexuell belästigt“! „Als sie sich … auf den Heimweg machte, bemerkte sie … einen …, der sich ihr in schamverletzender Weise zeigte.“ „Der … verfolgte die Erkratherin, beleidigte sie und forderte sie zu sexuellen Handlungen auf.“ „…: Er entriss der Erkratherin das Handy, welches sie zwischenzeitlich aus ihrer Tasche geholt hatte.“ „Daraufhin kam es …, zu einer körperlichen Auseinandersetzung.“ „In dessen Verlauf schlug der … der 49-Jährigen mit der Faust ins Gesicht.“ „Bei dem Angriff wurde die Frau außerdem an einer Hand verletzt.“ „… die Frau aus der Nase blutete, …, warf ihr das Handy vor die Füße und flüchtete ….“ „Die Verletzte wurde … in ein Krankenhaus gebracht.“
Täter: „Der Angreifer“; „hatte … ein “südländisches Erscheinungsbild”.“ „Der … sprach … mit leichtem Akzent.“
Quelle: Polizeibericht „POL-ME: Erkratherin verfolgt und sexuell belästigt: Polizei sucht Zeugen – Erkrath – 1811095“ vom 16.11.2018.

TÖTUNGSDELIKTE!

▶︎ „Bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung bei einer Oldenburger Flüchtlingsunterkunft“, „auf dem Gelände der Kommunalen Gemeinschaftsunterkunft (KGU)“, „ist am Sonntagabend“, dem 4.11.2018, „ein 28-jähriger Mann mit mehreren Messerstichen tödlich verletzt worden“! „Die Polizei konnte einen 25-jährigen Tatverdächtigen aus dem Südsudan vorläufig festnehmen.“
Täter: „aus dem Südsudan“, „dem Sudanesischen Staatsangehörigen“, „des 25-jährigen Sudanesen“.
Quelle: Polizeibericht „POL-OL: +++ Festnahme nach Tötungsdelikt an Flüchtlingsunterkunft +++“ vom 05.11.2018.

▶︎ „Im Rahmen einer Verkehrskontrolle von drei Fahrradfahrern“ wurde am 18.11.2018 in Wolfsburg „u.a. eine männliche Person kontrolliert“, die „durch französische Ermittlungsbehörden mittels europäischem Haftbefehl gesucht wird“, weil sie „im Verdacht“ steht, „am 07.11.2018, in Frankreich ein vorsätzliches Tötungsdelikt begangen zu haben“!
1 Täter „aus Tunesien“.
Quelle: Polizeibericht „POL-WOB: Festnahme aufgrund europäischem Haftbefehl nach Verkehrskontrolle“ vom 18.11.2018.

VERSUCHTES TÖTUNGSDELIKT!

▶︎ Ein 43-Jähriger wurde „am Samstagmorgen (03.11.2018)“ „in einem griechischen Lokal“ in Hameln „durch mehrere Messerstiche lebensgefährlich verletzt“! Nach dem „Messerangriff …, hat die Polizei Hameln zwei Tatverdächtige ermitteln können.“
Täterduo: „… einen … in Serbien geboren … (er besitzt die deutsche und die serbische Staatsbürgerschaft) und einen … mit türkischer Staatsbürgerschaft.“
Quelle: Polizeibericht „POL-HM: Nachtrag zu Pressemeldung vom 03.11.2018; 15:46 Uhr (Auftragsnummer 3489693) – Polizei ermittelt Tatverdächtige zum Messerangriff“ vom 04.11.2018.

ERFOLG!

▶︎ „Einen 34-jährigen … haben Bundespolizisten am gestrigen Abend (7. November) am Dortmunder Flughafen festnehmen können“! „Er ist wegen Diebstahl und gefährlicher Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe von sieben Monaten verurteilt worden.“ „Allerdings hatte der 34-Jährige diese bislang nicht angetreten und sich seiner Haft entzogen.“ „Er wurde unmittelbar festgenommen und in die JVA eingeliefert.“
Täter: „Der … rumänische Staatsangehörige“.
Quelle: Polizeibericht „BPOL NRW: Haftstrafe entzogen, Bundespolizei nimmt Mann am Flughafen fest“ vom 08.11.2018.

Print Friendly, PDF & Email

verwandt mit:

Watch Dragon ball super