“BRD Aktuell”: In Dresden und anderswo – fast täglich Gewalt mit “Migrationshintergrund”

"Gesammelte Werke", auf die wir gern verzichtet hätten!

Es sind nur die Fälle, die überhaupt bekannt werden. Viele Berichte werden zwar im regionalen Bereich veröffentlicht, werden von den öffentlich-rechtlichen Sendern wegen angeblich fehlender “Relevanz für eine gesamte Bevölkerung” unterdrückt.

Manchmal dauert es auch Wochen, bis Ermittlungsergebnisse vorliegen – dann fehlt die “Aktualität”. Der Druck in den sozialen Netzwerke führt jedoch immer häufiger dazu, dass unliebsame Zwischenfälle mit den Menschen, die und “geschenkt” wurden, dennoch bekannt werden.

RAUB

▶︎ Ein 9-Jähriger wurde am 2.09.2018 in Hattersheim im Auto wartend um sein Handy beraubt! Der Täter „sagte etwas in einer ausländischen Sprache“.
Quelle: Polizeibericht „POL-MTK: Pressemeldung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Sonntag, 02.09.2018“.

KÖRPERVERLETZUNG

▶︎ Ein 20-Jähriger wurde am 2.09.2018 in Florsheim-Wicker „mit einem Gegenstand an den Kopf“ geschlagen, wodurch er „ eine Platzwunde am Kopf“ erlitt! Täter: „Südländer“.
Quelle: Polizeibericht „POL-MTK: Pressemeldung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Sonntag, 02.09.2018“.

▶︎ Ort: Dresden-Wilsdruffer Vorstadt
In der Nacht zum Sonntag ist auf dem Vorplatz des Bahnhofs Mitte an der Weißeritzstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern gekommen. Als die Polizeibeamten am Ort ankamen, trafen sie zwei afghanische (19, 21) und einen iranischen Staatsangehörigen (22) an. Sie wiesen alle leichte Verletzungen auf und gaben an, in eine Schlägerei mit mehreren arabisch aussehenden Männern verwickelt gewesen zu sein. Dabei wurde dem 22-Jährigen eine Tasche mit mehreren hundert Euro Bargeld gestohlen. Zeit: 09.09.2018, 00.30 Uhr
Quelle: Polizei Sachsen

SCHWERER LANDFRIEDESNBRUCH

▶︎ Ort: Dresden-Johannstadt
Nach einer gewaltsamen Auseinandersetzung in einem Park zwischen der Gerokstraße und der Hopfgartenstraße ermittelt die Dresdner Polizei wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs.
Zunächst ging über den Notruf bei der Dresdner Polizei ein Hinweis ein, wonach ca. 30 ausländische Personen, mit Messern und Stöcken bewaffnet, aufeinander losgehen würden. Noch vor Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte hätten sie sich jedoch bereits in kleinen Grüppchen entfernt.
Die Beamten kontrollierten im Umfeld des Parks mehrere Personengruppen und stellten die Identitäten von insgesamt 20 Personen fest. Fünf von ihnen (zwei Afghanen im Alter von 15 und 19 Jahren, zwei Syrer im Alter von 17 und 18 Jahren sowie einen 19-jährigen Marokkaner) konnten Zeugen bisher als Beteiligte der Auseinandersetzung identifizieren.
Gleichzeitig suchten Einsatzkräfte den Ereignisort nach Spuren der Auseinandersetzung ab. Im Ergebnis stellten sie ein Einhandmesser sowie mehrere präparierte Stöcke und Kanthölzer sicher. Die Dresdner Polizei erhöhte über das Wochenende ihre Präsenz in dem Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Hintergründen aufgenommen. Angaben zu Verletzten liegen derzeit nicht vor. Zeit: 07.09.2018, 14.45 Uhr

Quelle: Polizei Sachsen

RÄUBERISCHER DIEBSTAHL

▶︎ Ein 25-Jähriger wurde am 2.09.2018 in Uelzen bestohlen! Als er seine Geldbörse zurückforderte, „schlugen mehrere junge“ Unmenschen „den 25-Jährigen, der dadurch eine Verletzung … erlitt“! „Alarmierte Polizeibeamte … konnten sich“ einen der Nachwuchsverbrecher „greifen, während die anderen Täter die Flucht ergriffen“ und etwas später noch einen 21-Jährigen schlugen! Mehrere Verbrecher: der Festgenommene war ein „15 Jahre alter albanischer Staatsbürger“.
Quelle: Polizeibericht „POL-LG: ++ Blitzer beschädigt – 18-Jähriger tatverdächtig ++ Polizei stellt Fahrräder sicher ++ frontal gegen Baum geprallt – 76-Jährige schwer verletzt ++ “Streit am Tresen” & betrunken zur Wache gekommen ++“ vom 03.09.2018.

RAUBÜBERFALL

▶︎ Eine Tankstelle wurde am 2.09.2018 in Hochfeld überfallen, der „Kassierer … mit einer Pistole sowie einem Messer“ bedroht und die 2 Räuber „nahmen sich sämtliche Geldscheine aus der Kasse“! Täterduo: beide Räuber „sind dunkelhäutig“.
Quelle: Polizeibericht „POL-DU: Hochfeld: Tankstellenüberfall auf der Heerstraße“ vom 03.09.2018.

Duisburg-Marxloh

▶︎ Eine Tankstelle wurde am 5.09.2018 in Duisburg überfallen, der Mitarbeiter bedroht und einer „der Täter nahm sich Geldscheine aus der Kasse, die der zweite dann in eine graue Plastiktüte mit bunten Abzeichen packte“! Die Täter waren ein „Räuberduo“ und es waren „zwei dunkelhäutige“ Verbrecher.
Quelle: Polizeibericht „POL-DU: Korrektur Fluchtrichtung:Duissern: Räuberduo überfällt Tankstelle – Mann mit Pulloveraufschrift “J&J” gesehen?“ vom 06.09.2018.

▶︎ Ein Supermarkt wurde am 6.09.2018 in Schallstadt überfallen, der Kassierer und später auch noch der Filialleiter wurden „mit einem Messer“ bedroht, der „bedrohte Kassierer trug leichte Schnittverletzungen am Hals davon“ und der Räuber erbeutete einen „niederen vierstelligen Betrag“! Täter: mit „syrischer Staatsangehörigkeit“.
Quelle: Polizeibericht „POL-FR: Lkrs. Breisgau-Hochschwarzwald/ Schallstadt: Täterfestnahme nach Raubüberfall auf Supermarkt – Täter flüchtet in Maisfeld“ vom 07.09.2018.

▶︎ Ein 85-Jähriger wurde am 7.09.2018 in Werther „von einem … Südländer angesprochen“, dann „wurde die Beifahrertür aufgerissen“ und der „Täter entriss dem Opfer die Geldbörse“! Der Räuber war ein „Südländer“ und sprach nur „gebrochen deutsch“.
Quelle: Polizeibericht „POL-GT: PKW-Fahrer überfallen“ vom 07.09.2018.

SEXUELLE BELÄSTIGUNG

▶︎ Eine 48-Jährige wurde am 2.09.2018 „in einem Schwimmbad in Hofheim sexuell belästigt“! Der Täter war von „türkischer Staatsangehörigkeit“.
Quelle: Polizeibericht „POL-MTK: Pressemitteilung der Polizeidirektion Main-Taunus vom Montag, 03.09.2018“.

▶︎ Mehrere Frauen wurden am 8.09.2018 in Wiesbaden „durch mehrere männliche Personen angesprochen und … beleidigt, bedrängt und sexuelle belästigt“! „Tätergruppierung … ca. 5-6 männliche“ Unmenschen, die „dunkelhäutig“ waren.
Quelle: Polizeibericht „POL-WI-KvD: Pressemitteilungen der Polizeidirektion Wiesbaden vom 08.09.2018“.

VERSUCHTER RAUB

▶︎ Ein Geschäftsinhaber wurde am 6.09.2018 in Möglingen überfallen! Er wurde mit einer Pistole bedroht und es wurde Reizstoff versprüht! „Das Opfer musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden“! 3 Täter: einer ist ein „osteuropäischer Typ“, ein anderer „hat einen dunkleren Teint“.
Quelle: Polizeibericht „POL-LB: Möglingen: Geschäftsinhaber überfallen“ vom 06.09.2018.

TAGESWOHNUNGSEINBRUCHSDIEBSTAHL

▶︎ Eine 66-Jährige wurde am 6.09.2018 in Heyerode in ihrer Wohnung um Bargeld bestohlen! Täter: der „dunkelhäutige … Ausländer“.
Quelle: Polizeibericht „LPI-NDH: Gutmütigkeit ausgenutzt“ vom 06.09.2018.

▶︎Hauseigentümer wurden am 7.09.2018 in Hütschenhausen „durch die Verwicklung in ein Gespräch abgelenkt, sodass sich die Täter Zugang zum Wohnhaus verschaffen“ konnten und dann „einen hohen Geldbetrag“ entwendeten! Täterduo: der „1. Täter“ hatte ein „osteuropäisches Aussehen“.
Quelle: Polizeibericht „POL-PDKL: Tageswohnungseinbruchsdiebstahl“ vom 08.09.2018.

ERFOLGE

▶︎ Ein 18-Jähriger wurde am 6.09.2018 in Schwerte überfallen, es wurde ihm „ein Bein“ gestellt, „so dass er stürzte“, danach wurde er „mehrfach in die Rippen“ getreten und um sein Handy beraubt, aber er verfolgte die Räuber, „verpasste dem“ Verbrecher, der sein Handy in der Hand hielt, „einen Faustschlag ins Gesicht“ und holte sich sein Handy wieder, obwohl „der Unbekannte ein Messer in der Hand hielt und auf ihn zulief“! 3 Täter: „Alle drei hatten ein südländisches Erscheinungsbild und sprachen in einer dem Geschädigten unverständlichen Sprache.“
Quelle: Polizeibericht „POL-UN: Schwerte – Versuchter Raub – 18-jähriger mit Messer bedroht“ vom 07.09.2018.

▶︎ Ein gestohlener Sattelzug wurde am 7.09.2018 „auf der A1 in Richtung Münster“ geortet und von den „alarmierten Beamten der Autobahnpolizei Langwedel … im Bremer Kreuz“ wahrgenommen, woraufhin diese „das Fahrzeug kurze Zeit später auf dem nächsten Autobahnparkplatz“ stoppten! Täterquartett: „Die zwei Insassen im Führerhaus sowie zwei weitere Männer …, wurden als Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Bei ihnen handelt es sich um Bulgaren ….“
Quelle: Polizeibericht „POL-VER: ++ Nach Diebstahl eines Sattelzuges: Tatverdächtige kamen nicht weit ++ … ++“ vom 07.09.2018.

Print Friendly, PDF & Email
ein Kommentar
  • MartIn Sulyok
    13 September 2018 at 21:37
    Antwort hinterlassen

    Warum ich nie im Leben die Christenunion gewählt habe? Ich ernähre mich ja auch nicht aus der Kloschüssel!

  • Antwort hinterlassen

    *

    *

    verwandt mit:

    Watch Dragon ball super