DS September 2018: Aktenzeichen NSU – ungelöst! Machtdemonstration des tiefen Staates.

DEUTSCHE STIMME: Vorschau auf die Ausgabe 09/2018

Liebe Leser der Deutschen Stimme,

in den letzten Ausgaben der DS legten wir Ihnen das Projekt „Schafft Schutzzonen!“ als Mitmachinitiative an´s Herz, in der August-Ausgabe hatte Ihnen dies der NPD-Parteivorsitzende Frank Franz in unserem großen Interview näher erläutert.

Mittlerweile ist die Kampagne auch in den Medien angekommen, und die etablierten Parteien reagieren zunehmend nervös. Die im „Kampf gegen rechts“ geschulte Polizeiführung in Sachsen beispielsweise erinnert sich plötzlich an das Gewaltmonopol des Staates (das wir nie in Frage gestellt haben) und will eine „Nulltoleranzpolitik“ ggü. dem Schutzzonen-Projekt fahren. Das sind natürlich allzu durchsichtige und zudem wirkungslose Einschüchterungsversuche. Schön aber, daß der Staat sich seiner Kraft vergegenwärtigt. Jetzt muß er sie nur noch gegen die Kriminellen in diesem Lande einsetzen und für die Sicherung unserer Grenzen Sorge tragen, wie es eigentlich seine Aufgabe wäre…

 

Ungewollte, tragische Aktualität hat unsere Kampagne, die auch Eingang in diese kostenlos herunterzuladene DS-Sonderausgabe fand, durch die jüngsten Ereignisse in Chemnitz erfahren. Das jüngste Opfer der Migrantengewalt, ein 35jähriger Chemnitzer, fand in der Berichterstattung der etablierten Medien und in den Verlautbarungen der tonangebenden Parteien kaum Beachtung. Stattdessen erging man sich in Warnungen vor dem „rechten Mob“, der in Chemnitz gewütet habe. In Wirklichkeit gab es nur sehr wenige „Ausraster“, die überwältigende Mehrheit der in Chemnitz zu verschiedenen Anlässen zusammengekommenen Deutschen traten absolut friedlich auf. Allerdings – und das ist der Lage ja auch angemessen – durchaus wehrhaft und verteidigungsbereit.

Ganz offensichtlich ist dieser Staat namens BRD mehr mit der Machtsicherung der Herrschenden beschäftigt als mit dem Schutz des Volkes. Dazu dienen offensichtlich auch Beeinflussungsversuche des „Verfassungsschutzes“ ggü. Parteien des nationalen Spektrums, wie wir an den Kontakten von VS-Chef Maaßen – der diesmal auch die Titelseite der DS „ziert“ – zur AfD erkennen können. Sicher nur die Spitze des Eisberges. Und schlimm, daß man sich dort überhaupt auf Gespräche mit den Schlapphüten eingelassen hat.

Doch welche Rolle spielt der Inlandsgeheimdienst beim gerade zum Abschluß gelangten NSU-Prozeß? Lesen Sie hierzu den Aufmacher in der vorliegenden DS sowie die umfangreiche Hintergrundanalyse (Seite 5) unseres ehemaligen Landtagsabgeordneten Arne Schimmer, der im sächsischen Landtag dem NSU-Untersuchungsausschuß angehörte. Wagen Sie einen Blick in den erschreckenden Abgrund des „tiefen Staates“, aber verlieren Sie mir nicht den Mut!

 

Ein zweiter Schwerpunkt dieser Ausgabe bildet die Beschäftigung mit dem stammesgeschichtlichen Erbe der Menschheit, wie es unter anderem – ein Thema der Verhaltensforschung und der Soziobiologie – in einer angeborenen Fremdenscheu oder Gruppenterritorialität zum Ausdruck kommt, aber auch in der natürlichen Präferenz der Geschlechter bei der Berufswahl. Wer ohne Kenntnis dieser Zusammenhänge Politik gestalten will, ist leider dazu verdammt, große Fehler zu machen, weil er der menschlichen Natur zuwiderhandelt oder Fehlanreize setzt. Lesen Sie mehr zu diesem wichtigen Grundlagenwissen und neuesten Erkenntnisse dazu aus der Feder von Jürgen Gansel und Lutz Dessau!

 

Mit den besten Grüßen

Ihr

Peter Schreiber
DS-Chefredakteur

 

Bestellen Sie die September-DS hier – oder schließen Sie am besten gleich ein Jahres-Abo ab:
Bestellmöglichkeiten DEUTSCHE STIMME!

 

Inhalte der September-Ausgabe der DS:

Seiten 1/2
Schimmer, Aktenzeichen NSU ungelöst
TITEL

Seiten 1/2
Zasowk, Invasion mit Flammenwerfern:
»Wir brauchen die Festung Europa!«
KOMMENTAR

Seite 2
Franz, Bald »neue Deutsche« statt »illegale Einwanderer?«
KOMMENTAR

Seite 2 
Schreiber, »Scheinlösungen«
KOMMENTAR zum Einwanderungsgesetz

 

Seiten 3/4 
Roßmüller, DS-GESPRÄCH mit Christian Häger, JN-Bundesvorsitzender
»Wir sind der Taktgeber der nationalen Jugendarbeit!«

 

 

Seite 5 
Schimmer, Das NSU-Phantom
ANALYSE

Seite 6 
Roßmüller, Bundeshaushalt 2018: »Verspätet. Verkauft. Verraten.«
DEUTSCHLAND

Seite 6
Zasowk, Kindergeld nur für Deutsche: »Unser Land ist kein Selbstbedienungsladen!«
DEUTSCHLAND

Seite 7
Gansel, »Wer hat sie verraten? Sozialdemokraten!«
Warum die SPD im politischen Wachkoma liegt –
und nie wieder erwachen wird.
DEUTSCHLAND

Seite 7
Altmann, Wagenknechts linke Sammlungsbewegung wird
zum Papiertiger.
DEUTSCHLAND

Seite 8
Altmann, Illegale Migranten: »Schon an Außengrenzen stoppen und wieder zurückschicken!«
Österreichs rechtskonservative Regierung nimmt ihren Wählerauftrag ernst.
AUSLAND

Seite 8
Gansel, Italien läutet nationale Wende in der Asylpolitik ein.
Der rechte Innenminister Matteo Salvini verfährt nach dem Motto
»Viel Feind, viel Ehr!«
AUSLAND

Seite 9
Siefers, Linksnationalist mit guten Trump-Kontakten ist Mexikos neuer Präsident.
Ein zweites »Venezula« droht im zweitgrößten Land
Lateinamerikas nicht.
AUSLAND

Seite 9
Roßmüller, Geldpolitische Dämmerung: Yuan contra Dollar.
»US-Währung gerät auf internationalem Parkett zunehmend
unter Druck.«
AUSLAND

Seite 10
Redaktion, Udo Voigt, der echte »Hauptmann von Köpenick«,
behält seinen Dienstgrad.
PARLAMENT

Seite 10
Richter, »Laßt Syrien endlich in Frieden!«
Udo Voigt, MdEP, war erneut in diplomatischer Mission im Nahen Osten
PARLAMENT

 

Seite 10 
Richter, »Feierstunde im Zeichen der Solidarität«
Auf dem diesjährigen Sommerfest Udo Voigts wurde auch der
politischen Repression in der Bundesrepublik gedacht.
PARLAMENT

Seite 11
Häntzschel, Erster Gemeinschaftstag der Jungen Nationalisten (JN)
WIR SELBST

Seite 11 
Jagsch: »Verantwortung übernehmen!« Aus der Reihe:
Junge Nationalisten als NPD-Mandatsträger. Diesmal: Stefan Jagsch.
WIR SELBST

Seite 12 
Cremer, Sieg im Wappenstreit. Ratsgruppe NPD/Die Rechte setzt sich erneut
gegen OB Sierau durch
WIR SELBST

Seite 12
NPD-Gruppe im Rat der Stadt Bochum, »Terrorhelfer Sami A.:
NPD-Ratsgruppe Bochum stellt umfangreichen Fragenkatalog
an Verwaltung.«
WIR SELBST

Seite 12 
NPD Hessen, Auftakt in Hessen: NPD-Veranstaltung zur Landtagswahl
in der Büdinger Stadthalle
WIR SELBST

 

 

Seite 12 
Werlberger, »NPD-Protest wirkt!« Rückblick: Kein islamisches Freitagsgebet
gen Mekka vor dem Münchener Rathaus.
WIR SELBST

Seite 13
Hantusch, »Halbzeit!« Stadtverordnetenversammlung Wetzlar:
Zweieinhalb Jahre NPD-Fraktion
WIR SELBST

Seite 13
NPD-Bezirksverband Niederbayern,
Nachruf auf Wolfang Rochner
WIR SELBST

Seite 14
Schreiber, DS-GESPRÄCH mit Janus Nowak: »Tradition setzt sich durch!«
Mit der Wiederbelebung der oberfränkischen Biermarke »Polsterbräu«
gelang dem NPD-Landesvorsitzenden in Baden- Württemberg, Janus Nowak,
ein Husarenstück.
WIR SELBST

Seite 15   
TERMINE

Seite 16 
Windisch, Pfeffer & Rosinen aus Österreich. Kolumne.
PANORAMA

Seite 16 
Schmidt, Reihe »Besondere Orte«: THALE – Hexentanzplatz
und Roßtrappe
PANORAMA

Seite 17  
Mayer, Diskussionsbeitrag: »Deutsche Politologie –
freie Wissenschaft oder verordnete Aufklärung?
Einseitig politisches Engagement statt
wissenschaftlicher Neutralität.«
PANORAMA

Seite 18
Gansel, »Warum Heimatverteidigung in der menschlichen Natur liegt!«
Fremdenscheu und Gruppenterritorialität sind evolutionsgeschichtliches
Erbe des Menschen.
PANORAMA

 

 

 

Seite 19
Dessau, »Die prägende Kraft der Biologie«
Berufswahl: Warum ideologisch begründete Investitionen
in »Girls’ Days« und »Boys’ Days« ins Leere laufen.
PANORAMA

Seite 20 
Babic, »Fanal für die europäische Wiedergeburt«
Buchbesprechung: Dominique Venner: Das rebellische Herz
FEUILLETON

Seite 20
Schimmer, »Nationalstolz ist Trumpf!«
Bei der zurückliegenden WM in Rußland gelang den patriotischen Kroaten
der Durchmarsch in das Finale, während die DFB-Elf in der Vorrunde ausschied.
FEUILLETON

Seite 21
LESERMEINUNGEN

Seite 22  
ANZEIGEN

Seite 23
Mayer, »Polizei in Not«
Beispiel Baden-Württemberg: Die Polizei in Deutschland
wird regelrecht kaputtgespart.
BLICKPUNKT

 

Seite 23
Mayer, »Bevorzugte Behandlung«
Die Stadt Ulm belegt neugebaute Sozial- Wohnungen ausschließlich
mit Asylbewerbern.
BLICKPUNKT

Seite 24
Salomon, Das abgründige Kinoerlebnis: »Aus dem Leben
eines Hinterbänklers«
TRIBÜNE

Seite 24
Salomon, SATIRE: »Schweinischer Sexismus«
TRIBÜNE

Seite 24
Dessau, SPORT FREI: »Bleiben Sie sicher!«
Über den Eiskunstläufer Rudi Cerne und seine Rolle bei
»Aktenzeichen XY ungelöst«
TRIBÜNE

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

verwandt mit:

Watch Dragon ball super