Eritrea: Gute Heimreise?

Gute Heimreise!

Straßenszene in Asmara (Autor: David Stanley)

Eritrea galt lange als eines der repressivsten Länder der Welt. Der lange Militärdienst war eine der Ursachen für die Flucht Hunderttausender junger Menschen, vor allem nach Europa. Ende 2016 lebten 459.400 als Flüchtlinge in einem Drittland, davon rund 30.000 in Deutschland. Ihre Anerkennung als Asylbewerber lag bei fast 100 Prozent. Eine Rückkehr in die Heimat galt allgemein als unwahrscheinlich, auch wenn es immer wieder Berichte über Urlauber gab, die unbehelligt nach Eritrea ein- und auch wieder ausreisten.

An der aktuellen Situation könnte sich demnächst etwas ändern. Seit gestern herrscht Frieden zwischen den verfeindeten Nachbarn Äthiopien und Eritrea. Die Staatschefs beider Länder unterzeichnen eine Friedenserklärung. Eine umfassende Aussöhnung und Wiederannäherung der ostafrikanischen Nachbarn ist geplant. Bereits heute wurden die Telefonleitungen zwischen Äthiopien und Eritrea nach 20 Jahren Unterbrechung wieder freigeschaltet.

António Guterres

UN-Generalsekretär Antonio Guterres sagte im Bezug auf die Friedenserklärung mit Äthiopien, die Sanktionen gegen Eritrea könnten nun “obsolet” werden. Obsolet sollte nun auch der unbefristete Aufenthaltsstatus der Flüchtlinge bei uns werden. Dagegen sprachen schon in der Vergangenheit nicht nur die Heimatvisiten, sondern auch die Zahl der sicheren Länder, die auf dem Weg nach Mitteleuropa durchquert werden mussten.

Eritrea leidet unter extremem Arbeitskräftemangel, ausgelöst vom Fortgang fast der gesamten jungen Generation.  Im Interesse der Stabilität des Landes sollten nach Ende des Krieges rasch die diplomatischen Modalitäten geklärt werden, um die Heimkehr seiner geflüchteten Einwohner zu organisieren. Bei dieser Gelegenheit könnten humanitäre Bedenken gleich mit ausgeräumt werden.

Die Meldung vom historischen Friedensschluss in Ostafrika hat allerdings wenig Verbreitung gefunden. Warum wohl? (S.P.)

Print Friendly, PDF & Email

verwandt mit:

Watch Dragon ball super