Asylbetrug: Alles läuft wie geschmiert!

Bremen ist überall

In den Qualitätsmedien gibt man sich überrascht: Nach Bekanntwerden der “Unregelmäßigkeiten bei der Bearbeitung von Asylbescheiden” (Welt) richtet sich der Blick jetzt auf Mediziner und Anwälte. Diese Berufsgruppen sollen am Betrug mitwirken und dafür sorgen, dass Asylforderer auf Dauer bleiben können. Bekanntlich liegt die Quote der “erfolgreichen” Einwanderer bei mindestens achtzig Prozent, eine Studie des amerikanischen Pew-Forschungsinstitutes sprach im letzten Jahr gar von 97 Prozent.

Das ist nicht verwunderlich. So zitiert das Springer-Blatt eine Anwältin, die von einem Kollegen berichtet, der einen Asylbewerber zu einem Hausarzt geschickt habe, damit der ihm “in einem ärztlichen Attest verschiedene Krankheiten bescheinige”. Wunschgemäß litt der “Patient” dann an einer “posttraumatischen Belastungsstörung”, einer “akuten Depression” und zudem bestünde eine “suizidale Gefahr” – Abschiebung somit unmöglich!

Das „Fünf-Minuten-Attest“ kostete den Asylbewerber 400 Euro – 100 Euro für den Arzt, 300 Euro bekam der vermittelnden Anwalt. Eine Investition, die sich schnell auszahlt, wenn der endgültige Einzug in das soziale Netz vollzogen ist!

Die derzeit herrschende Aufregung über die betrügerischen Sachbearbeiter, Ärzte, Anwälte und Dolmetscher ist berechtigt, greift aber zu kurz. Sie blendet den Milliardenschaden aus, den die Einwanderung im Bunde mit Politik und Asylindustrie insgesamt verursacht. Und sie negiert (im Einklang mit der aktuelle Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts) den Schaden für das deutsche Volk, dessen ethnische Grundlagen (planmäßig?) weiter zerstört werden.

 

Print Friendly, PDF & Email

verwandt mit:

Watch Dragon ball super