Die Verfolgung von Christen in Deutschland: Das Schweigen der Kirchenfürsten

Steht der Gebetsteppich bereits vorsorglich hinter ihrem Schrank?

Während weltweit Christen als die am stärksten verfolgte Religionsgemeinschaft gelten und auch in Deutschland die Zahl der Übergriffe steigt, wartet man vergebens auf eine entsprechende Empörung in Politik und Medien, wie sie aus dem “Kampf gegen Rechts” bekannt ist. Auch die Funktionäre der großen Kirchen halten sich auffallend zurück, obwohl es doch um ihre Glaubensbrüder geht.

BKA Wiesbaden

Die Zahlen, die das Bundeskriminalamt (BKA) kürzlich veröffentlicht hat, sind erschreckend. 2017 gab es in der Bundesrepublik fast 100 Angriffe auf Christen. Neun Körperverletzungen, eine Brandstiftung und selbst ein Mord weist die Statistik aus, hinzu kommen Angriffe auf Kirchen und christliche Symbole. Vierzehn Taten gingen auf das Konto von “Asylbewerbern und Flüchtlingen”, die anscheinend die “Verfolgungssituation” ihrer Herkunftsländer mitgebracht hatten. Welcher Religionsgemeinschaft die Verbrecher angehören, wird in der Regel schamhaft verschwiegen.

Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki

Als würde das alles nicht geschehen, wünscht sich Kardinal Woelki weiteren Zuzug aus islamisch geprägten Ländern. Gegenüber der Kölner Rundschau kritisierte er den Kompromiss von CDU und SPD als „Skandal“. Woelki im Interview: „Es darf nicht durch die Hintertür zu einer Obergrenze für die Aufnahme von Flüchtlingen aus humanitären Gründen kommen.“ Dass diese Obergrenze in Folge der Koalitionsverhandlung gerade nicht zustande kommt, scheint der fromme Herr nicht bemerkt zu haben. Auch die geplante Erweiterung der Härtefallregelung – die letztlich aus jedem Fall (mittels routinierter Anwälte) einen “Härtefall” machen kann – ist ihm entgangen.

Lieber schwadroniert der Kölner Erzbischof, von „menschlichem Elend“, das jetzt vor der Tür stünde. Ja – das Elend steht wirklich vor der Tür und hat sie zum Teil bereits durchschritten – die Verfolgung “Ungläubiger”, insbesondere christlicher Konvertiten, greift längst um sich, wie die Statistik des BKA zeigt. Noch viel zahlreicher werden Gewalt- und andere Straftaten verübt, weil Frauen als Freiwild betrachtet werden und im immer noch reichen Europa reiche Beute lockt.

Doch Rainer Maria Woelki bestreitet selbst angesichts dieser Tatsachen, dass Deutschland die Grenzen seiner Aufnahmefähigkeit erreicht habe, wenn er behauptet: „Wir sind keineswegs an unser Limit gegangen und kommen auch nicht dorthin.“ Ferner kritisierte er eine angebliche „Abschottungspolitik“ und forderte ein Einwanderungsgesetz.

Es stehen inzwischen Fragen im Raum wie: Sind die herrschenden (Pseudo-)Eliten wirklich so realitätsfern oder verfolgen sie einen Plan? Kann man man davon ausgehen, dass sie einen Gebetsteppich vorsorglich hinter ihrem Schrank stehen haben? Üben sie bereits heimlich das muslimische Glaubensbekenntnis, während ihnen der Rosenkranz durch die Finger gleitet? Es wird vermutlich nicht mehr allzu lange dauern, bis die Antworten darauf offenkundig werden.

Print Friendly, PDF & Email

verwandt mit:

Watch Dragon ball super