Asyl: Betrug bei der Altersangabe

Ganze Großfamilien können darauf hoffen, ihren vorausgeschickten „Ankerkindern“ folgen zu können.

In Deutschland wird bei „jugendlichen“ Asylbewerbern meist nicht so genau hinschaut. Anders in Österreich, hier sind Presseberichten zufolge 213 von 1100 untersuchten „minderjährigen“ Migranten mittels Röntgen der Handwurzel beim Lügen ertappt worden. In weiteren 703 Fällen konnte das Alter trotzdem nicht eindeutig geklärt werden, weshalb Altersfeststellungsgutachten in Auftrag gegeben wurden. Ganze 184 Personen waren also nur eindeutig minderjährig!

erfolgreicher Fußballspieler Youssoufa Moukoko, nach eigenen Angaben 12 Jahre alt

Ähnlich hohe Zahlen wurden bereits vor einiger Zeit vom dänischen Immigrationsdienst gemeldet. Das Forensische Institut der Universität Kopenhagen hatte festgestellt, dass 600 von 800 „Jugendlichen“ in Wirklichkeit bereits über 18 waren.

Hierzulande verhindert die Asyllobby bislang erfolgreich umfangreichere und genauere Untersuchungen. Ergebnisse aus Nachbarländern werden verschwiegen oder wie im Beispiel Dänemarks im eigenen Sinne umgedeutet: Es seien ja nur die „Verdachtsfälle“ überprüft worden!

Auch der brutale Axt-Attentäter von Würzburg gab an, 17 Jahre alt zu sein… / Foto Hintergrund: FS Media / Würzburger Islamist: Screenshot Youtube / Bildkomposition „Wochenblick“

Man belässt es lieber bei einer „Inaugenscheinnahme“ und führt ein kurzes Gespräch. Trotz Sprachbarrieren brauchen die Ämter nur eine Stunde. Man glaubt dem Neuankömmling sein Alter oder nicht. Selbst im Zweifelsfall passiert in der Regel nichts. Auf medizinische Untersuchungen des Alters der „minderjährigen Flüchtlinge“ wie in Österreich oder Dänemark verzichten die Familiengerichte. So bleibt es fast immer bei der ersten Altersschätzung, die auch bei einer Anerkennung als Flüchtling weiter gilt.

Den Vorteil haben alle Beteiligten: Der „unbegleitete minderjährige Flüchtling“ wird komfortabler untergebracht und erhält eine umfassende Betreuung, von der auch die Dienstleister profitieren. Ganze Großfamilien können darauf hoffen, ihren vorausgeschickten „Ankerkindern“ folgen zu können.

Der Steuerzahler darf dafür aufkommen und hat ansonsten den Mund zu halten. Meist tut er es ja auch, wie die Wahlergebnisse der letzten Jahre regelmäßig zeigen. Wie lange noch?

Print Friendly, PDF & Email
noch kein Kommentar vorhanden

Antwort hinterlassen

*

*

verwandt mit:

Watch Dragon ball super