Unabhängiger Kandidat?

Vielleicht kommt ja alles ganz anders.
Emmanuel Macron

Die Kandidaten für die Stichwahl in Frankreich stehen fest. Um Marine Le Pen zu verhindern, sammeln sich nun fast alle relevanten politischen Kräfte hinter dem „unabhängigen Kandidaten“ Emmanuel Macron.

Unabhängig? Bis zum 30. August 2016 war Macron als stellvertretender Generalsekretär des Präsidentenamtes und zudem seit 2012 im Präsidialstab François Hollandes als Berater für Wirtschafts- und Finanzpolitik tätig. Davor sammelte er „Erfahrungen“ als Direktor im Finanzministerium, in der wirtschaftsliberalen Denkfabrik Institut Montaigne und als Investmentbanker bei der Pariser Investmentbank Rothschild & Cie.

Macron war verantwortlich für den „unternehmerfreundlichen Kurs“ und die Liberalisierung des Arbeitsmarktes, was zu Straßenschlachten in ganz Frankreich und letztlich auch zu seinem Rücktritt führte. Nachdem er seinen Hut als Kandidat in den Ring geworfen hatte, konnte Macron in kurzer Zeit außergewöhnlich hohe Spenden in Höhe von rund 2.700.000 Euro sammeln – bei seiner Vorgeschichte nicht allzu verwunderlich.

Diesen Spendern dürfte er sich nach seiner Wahl zum Präsidenten weiter verpflichtet fühlen. Entscheidend wird jedoch auch sein, wie stark seine Kontrahentin Marine Le Pen abschneiden wird. Denn völlig am Volk vorbei kann auch ein Präsident von Rothschilds Gnaden nicht regieren. Und vielleicht kommt ja alles ganz anders – mit dem Brexit und der Wahl Donald Trumps hatte ja schließlich auch kaum jemand gerechnet.

Print Friendly, PDF & Email

verwandt mit:

Watch Dragon ball super