Trumps Einreisedekret hat Vorbildcharakter für Deutschland und Europa

Man muss den frischgebackenen US-Präsidenten Donald Trump nicht mit Vorschusslorbeeren überschütten, aber wenn sich die Eliten des Silicon Valley, Barack Obama, Bundeskanzlerin Angela Merkel und der designierte SPD-Kanzlerkandidat Martin...
By Gage Skidmore from Peoria, AZ, United States of America (Donald Trump) [CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons

Man muss den frischgebackenen US-Präsidenten Donald Trump nicht mit Vorschusslorbeeren überschütten, aber wenn sich die Eliten des Silicon Valley, Barack Obama, Bundeskanzlerin Angela Merkel und der designierte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz in ihrer massiven Kritik an ihm einig sind, muss er etwas richtig gemacht haben.

Die global agierende Einwanderungs- und Multikultilobby schreit Zeter und Mordio, weil Trump sich erdreistet, etwas in die Tat umzusetzen, was er im Wahlkampf immer wieder angekündigt hat und wofür ihn die US-Amerikaner ganz offensichtlich gewählt haben. Er hat ein Einreiseverbot für Bürger aus Ländern verfügt, in denen eine erhöhte Terrorgefahr besteht. Unter die Regelung fallen Iran, Irak, Libyen, Somalia, Sudan, Syrien und Jemen. Auch für Bürger aus Staaten, die den US-Behörden keine ausreichenden Informationen über ihre Staatsbürger bereitstellen, wird ein Einreiseverbot geprüft.

Donald J. Trump polarisiert – im Inland wie im Ausland, während des Wahlkampfes ebenso wie nach seiner Amtseinführung.
[By Frank Schulenburg (Own work) [CC0], via Wikimedia Commons]

Die in Deutschland herrschenden Parteien schlagen nun Alarm, dass Trump mit dieser Regelung Muslime unter Generalverdacht stelle und gegen internationales Recht verstoße. Denselben Damen und Herren, die nun gegen Trump geifern, war internationales Recht herzlich egal, als Merkel in der Nacht vom 4. auf den 5. September 2015 entgegen der Drittstaatenregelung die Schleusen öffnete und eine in der jüngeren Geschichte beispiellose Völkerwanderung in Gang setzte.

In Deutschland wurde in den vergangenen Jahren der entgegengesetzte Weg zur Politik Trumps beschritten. Zuwanderer aus aller Herren Länder (auch aus solchen mit hoher Terrorgefahr und starken Aktivitäten des „Islamischen Staates“) konnten unkontrolliert einreisen – das Ergebnis haben wir am 19. Dezember 2016 am Berliner Breitscheidplatz vom Tunesier Anis Amri präsentiert bekommen.

Trumps temporäres Einreiseverbot kann für Deutschland und Europa Vorbildcharakter haben. Nicht irgendwelche Multikulti-Phantasien und Alle-Menschen-sind-gut-Utopien haben das politische Handeln zu bestimmen, sondern der Schutz unserer Bürger vor kriminellen Zuwanderern und importierten Terroristen.

Man kann Trump in dieser Frage nur wünschen, dass er sich nicht unterkriegen lässt und bei seiner Linie bleibt. Massenzuwanderung führt unweigerlich zu massiver Kriminalität und Terrorgefahr!

Ronny Zasowk

Print Friendly, PDF & Email

verwandt mit:

Watch Dragon ball super