Reizwort „Racial Profiling“

Langwierige Diskussionen um Begriffe wie "Nafris" sind mehr als überflüssig!

Im Zusammenhang mit dem Polizeieinsatz in der Kölner Silvesternacht kocht die öffentliche Diskussion um eine Ermittlungsmethode namens „Racial Profiling“ hoch. Doch worum handelt es sich dabei?

racial_profiling-koeln1Beim Blick in die Materialsammlung des Internet-Lexikons „Wikipedia“ findet man nur eine Aufzählung linker Denkmuster. So ist dort von „Kritikern“ die Rede, die darin „institutionellen Rassismus“ sehen. Es würde sich dabei um „ein häufig auf Stereotypen und äußerlichen Merkmalen basierendes Agieren von Polizei-, Sicherheits-, Einwanderungs- und Zollbeamten“ handeln, wobei „eine Person anhand von Kriterien wie Rasse, ethnischer Zugehörigkeit, Religion oder nationaler Herkunft als verdächtig eingeschätzt wird und nicht anhand von konkreten Verdachtsmomenten gegen die Person“.

Einschlägige Erfahrungen der Sicherheitskräfte werden bei dieser Sichtweise ausgeblendet, was nicht zuletzt an der weit verbreiteten Autoritätsfeindlichkeit linker Ideologen westlicher Prägung liegt. Ihre Brüder im Geiste, die einst den Ostblock regierten, hatten sich hingegen ganz ähnlicher Kontroll- und Ermittlungsmethoden bedient. Träger von „Nietenhosen“ oder langhaarige „Gammler“ wurden in den 1960 Jahren gezielt unter die Lupe genommen, später wurde auf Punker oder Skinheads ein besonders scharfes Auge gerichtet. Ab 1989 galt dieses Vorgehen im Nachhinein als grobes Unrecht, was an dieser Stelle nicht weiter gewertet werden soll. Jede Zeit kennt allerdings ihre „Pappenheimer“, bei denen mit erhöhter Neigung zur Straffälligkeit gerechnet werden muss.

asyl_ndl1a_cenÄhnlich ist der Einsatz der Polizei in Köln und zahlreichen weiteren Städten zu sehen. Auch hier handelt es sich meist um junge Männer, die verstärkt zu strafbaren Handlungen neigen. Anders als früher hat man es heute aber mit einem importierten Problem zu tun, das es ohne das systematische Politikversagen gar nicht gäbe. Das wissen natürlich auch die Verursacher und Förderer der Überfremdung, so dass sie zur Rassismus-Keule greifen, um ihre Meinungshoheit zu verteidigen. Mancher vergaloppiert sich dabei wie die Grünen-Chefin Simone Peter und muss anschließend Kritik aus den eigenen Reihen einstecken und teilweise zurückrudern.

Racial Profiling weltweit

Die Methode ist in Großbritannien und den USA aus Gründen der politischen Korrektheit offiziell verboten, in Deutschland gibt es „keine explizite juristische Regelung“ für diese Methode. Dafür wird umso heftiger darüber gestritten, wo denn die Grenze hierfür zu sehen sei und ob das Vorgehen der Polizei in diesen Tagen berechtigt war. Anders sieht man das in Israel. Hier wendet man das als „Predictive profiling“ bezeichnete Verfahren gezielt im Kampf gegen den Terrorismus an.  Insbesondere der Ben-Gurion-Flughafen bei Tel Aviv ist dafür bekannt, arabisch aussehende Passagiere (zu denen neben den Palästinensern auch die Jordanier, die meisten Syrer, Iraker und ein Großteil der Nordafrikaner zählen) besonders gründlich zu kontrollieren. Der Airport gilt als einer der sichersten weltweit, um die Frage, wer hier Ureinwohner oder Einwanderer ist, schert man sich (wie in den USA) wenig.

Gerade das ist aber ein wesentlicher Aspekt der Betrachtung. Deutschland ist unsere Heimat und seine Zukunft liegt nicht in „Eurabia“. Dafür sind alle notwendigen Maßnahmen zu treffen. Langwierige Diskussionen um Begriffe sind mehr als überflüssig!

verwandt mit:

  • Weiter so? Niemals!

    „Fakt ist aber auch, dass die Masse der Wähler einen Politik-Wechsel nicht wünscht.“ (Quelle) Politikwechsel zu was? Zu Schlagworten, hinter denen kein politisches Konzept steht? Zu rein anlaß- oder...
  • Weiter so?

    Das Saarland hat gewählt. Dem Ergebnis kann man einiges Positive abgewinnen: Der Höhenflug der SPD unter Martin Schulz scheint beendet zu sein, die Linke verliert mehr als 3 Prozent,...
  • Terror und Islam: Der große Selbstbetrug

    In London galt schon die zweithöchste Terrorwarnstufe, noch bevor ein Anschlag drei Todesopfer forderte. Inzwischen hat die Terrororganisation »Islamischer Staat« die geistige Urheberschaft für dieses Verbrechen übernommen. In Antwerpen...
  • Vorläufige Festnahme nach Feuer im Asylantenheim

    Am späten Dienstagabend wurde laut „Mitteldeutscher Zeitung“ die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in Vockerode (bei Dessau, Sachsen-Anhalt) gerufen: „Ein Mann aus Guinea-Bissau hatte aus noch unbekannter Ursache Papier in...

Watch Dragon ball super