Der unterwanderte Geheimdienst

Wer sich auf solche Geheimdienste verlässt, sollte nachts nicht mehr ruhig schlafen!

Seit gestern gibt es großen Wirbel um einen islamistischen „Maulwurf“, der beim nordrhein-westfälischen Verfassungsschutz tätig war. Er soll sich laut Geheimdienstchef Hans-Georg Maaßen völlig unauffällig verhalten und „unbemerkt radikalisiert“ haben.

Bundesamt_für_Verfassungsschutz-Logo.svgDie Art und Weise der Enttarnung des „deutschen Staatsbürgers mit spanischen Wurzeln“ zeigt, welch dilettantische Arbeitsweise bei diesem Verein herrscht. Da wird dieser „Seiteneinsteiger“ zunächst eingestellt, ohne etwas über dessen Religion zu wissen. Der plaudert – unter Pseudonym – allerhand dummes Zeug in zweifelhaften Chats und gibt nebenbei Interna seiner Schnüffelfirma  preis. Das liest zufällig einer seiner Kollegen, dessen Aufgabe darin besteht, auf Steuerzahlers Kosten sich die Zeit im Internet zu vertreiben. Daraufhin wird der verhinderte Terrorist verpetzt und verhaftet.

Wer sich auf solche Geheimdienste verlässt, sollte nachts nicht mehr ruhig schlafen! Es wäre nicht das erste Mal, dass solche Quasselrunden im Netz von bezahlten VS-Mitarbeitern selbst installiert wurden. Man erinnere sich an Thomas Richter, dem hochbezahlten Informanten („Corelli“), der vor gut 10 Jahren allerlei „Nationale Beobachter“ betrieb. Über ihn konnte der VS nicht nur die „rechte Szene“ überwachen, sondern auch nebenbei für den nötigen Schuss Nationalsozialismus sorgen, mit dem volkstreue Aktivitäten leichter in schlechtes Licht gestellt werden konnten. „Corelli“ starb bekanntlich völlig überraschend im Alter von 39 Jahren an einem „unerkannten Diabetes“.

Über den hauptamtlichen VS-Mitarbeiter Andreas Temme und seine Beziehungen zum sogenannten Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) wurde schon so viel berichtet, das wir uns an dieser Stelle weitere Ausführungen sparen können. Apropos Extremisten beim Verfassungsschutz:

Wer achtet eigentlich darauf, dass der Inlands-Geheimdienst nicht von Linksextremisten unterwandert wird? Seine Berichte über Rechtspopulisten, die „Identitäre Bewegung“ bis hin zu angeblichen Verfassungsfeinden erinnern inhaltlich sehr an die Elaborate aus der linken Szene! Wenn Oberschlapphut Maaßen meint, seine „Sicherheitsbehörde“ müsse besonders „wachsam in Bezug auf Innentäter sein“, dann möchte man ihm sofort recht geben. Aber dann bitte in alle Richtungen ermitteln und kräftig ausmisten!

Print Friendly, PDF & Email

verwandt mit:

Watch Dragon ball super